Hot! Trotz Dauerregen: Tauchstation war nicht

Viktoria-Coach Jochen Seitz bat seine Jungs zum ersten Training und (fast) alle kamen

Beim Trainingsauftakt eines Neu-Regionalligisten hätte sich der Wettergott ruhig von einer besseren Seite zeigen können. Verdrießen ließ sich Jochen Seitz – „Fußball ist schließlich ein Freiluftsport“ – das Event dennoch nicht.

11. Juni 2018: Trainingsauftakt am Schönbusch (© Nikolas Verhoefen)

Fans pflegen diesbezüglich ihre eigene Meinung zu haben, weshalb manch einer, wenngleich vor Neugier platzend, der heimischen Couch den Vorzug gab. Sie verpassten unter anderem den ersten Auftritt der Neuzugänge, mit Ausnahme von Lucas Oppermann, der wie auch Daniele Toch und Ricardo Döbert derzeit noch im Urlaub weilt. Auch Jonas Fritsch fehlte wegen der Absolvierung eines Praktikums. Alle anderen waren vor Ort. Nach dem obligatorischen Aufwärmen auf dem Platz gab es unter dem Motto „Alles mit Ball“ ein lockeres Trainingsspiel.

Trainer Jochen Seitz gibt die Richtung vor (© Nikolas Verhoefen)

Gelegenheiten, den verpassten Besuch auf dem Trainingsgelände an der Kleinen Schönbuschallee nachzuholen, gibt es in nächster Zeit zu Hauf, denn ab sofort wird durchgehend von Montag bis Freitag trainiert. Anfang nächster Woche werden übrigens auch die derzeit noch absenten Spieler zur Mannschaft stoßen.

Sichtlich gute Laune – trotz Dauerregen – bei der Verantwortlichen der Viktoria (© Nikolas Verhoefen)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *