U10-Junioren gewinnen Turnier in Trennfurt

Cunningham-Boys setzen sich gegen U11-Kontrahenten durch und feiern Turniersieg

Der TuS Röllbach veranstaltete am Sonntag, den 13. Dezember, den Stadtwerke Cup 2015. Gespielt wurde in der Trennfurter Dreifachturnhalle. Dort trafen insgesamt 8 Kontrahenten aufeinander, wobei der SV Viktoria mit den U10-Junioren antrat und nicht die eigene U11-Mannschaft ins Rennen schickte.

Im ersten Gruppenspiel traf man auf den TSV Soden. Das Spiel stand lange auf der Kippe, doch keiner der beiden Kontrahenten konnte ein Tor erzielen, so dass es beim 0:0 blieb. Den ersten Turniersieg fuhren die jungen Viktorianer knapp, aber nicht unverdient, mit 1:0 gegen den TSV Großheubach ein. Im abschließenden Gruppenspiel gingen die Kicker vom SV Erlenbach zwar mit 1:0 in Führung, mussten dann aber eine deutliche 1:5-Niederlage gegen die Weiß-Blauen quittieren.

Nach drei Partien teilten sich der TSV Soden und der SVA punktgleich und mit dem gleichen Torverhältnis Platz 1. Per Neunmeterschießen musste der Gruppensieger ermittelt werden. Die Viktoria musste sich zwar geschlagen geben, doch das Halbfinale gegen den Miltenberger SV konnte mit 2:0 gewonnen werden. Im Endspiel kam es dann zum erneuten Duell mit dem TSV Soden. Doch dieses Mal ließen die Schönbusch-Jungs keinen Zweifel aufkommen und gewannen verdient mit 2:0.

Trainer Rick Cunningham sah „einen guten Turniereinstand, aber auch noch reichlich Steigerungspotential.“ Dieses soll – wenn es nach Cunningham geht – bereits am kommenden Wochenende beim Turnier der NLZ-Teams bei der SG Quelle Fürth abgerufen werden.

 

Gruppenphase

SVA U10 – TSV Soden 0:0
TSV Großheubach – SVA U10 0:1
SVA U10 – SV Erlenbach 5:1

Halbfinale

Miltenberger SV – SVA U10 0:2

Finale

SVA U10 – TSV Soden 2:0

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *