U11 gewinnt unter der Woche mit 8:3

8:3 gegen Großwallstadt – Spitzenspiele schützen vor Toren nicht

Das Team von Rony Lehmann ließ sich auch beim Tabellendritten nicht vom „Meisterschaftskurs“ abbringen und konnte einen überlegenen Sieg feiern.

Zwar geriet man früh mit 0:1 in Rückstand, hatte das angesichts einer 5:1-Führung  zur Pause allerdings mehr als ausgebügelt. „Wie die Alten sungen, so zwitschern`s auch die Jungen“, könnte man den Umstand kommentieren, dass auch der in der zweiten Halbzeit auf dem Rasen stehende „jüngere“ U10-Jahrgang „sein“ Spiel mit 3:2 gewann und dabei mehr mit dem noch nicht so ergebnisorientierten  Spieltrieb zu kämpfen hatte als mit dem Gegner. Sei`s drum, das Endresultat von 8:3 für den SVA spricht auch so eine deutliche Sprache.

 

SV Großwallstadt – Viktoria Aschaffenburg 3:8 (1:5)

Aschaffenburg: Jakob Hock, William Herbert – Max Büdel, Felix Bergmann, Simon Felde, Moritz Gundelach, Ercan Lehmann, David Kinstler, Philipp Aksöz, Flavio Giuffrida, Arda Nadaroglu

Tore: 1:0 N.N. (5.), 1:1 David Kinstler (7.), 1:2 Ercan Lehmann (14.), 1:3 Moritz Gundelach (18.), 1:4 Simon Felde (23.), 1:5 Simon Felde (24.), 1:6 Flovio Giuffrida (28.), 2:6 N.N. (32.), 2:7 Ercan Lehmann (35.), 3:7 N.N. (42.), 3:8 Arda Nadaroglu (50.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *