Hot! U-11 Junioren holen zwei Turniersiege und ein Remis gegen Eintracht

Starke Leistungen, 51 Treffer, Turniergewinner in Haibach und Gemünden – tolles Testspiel gegen U11- Junioren der Eintracht

Ein straffes Programm absolvieren die U11-Junioren mit Trainer Steffen Albert am letzten Februarwochenende. Beim 4. Alemannen-Cup in Haibach, beim Kirsch-Umwelt Cup in Gemünden und einem Testspiel zeigen sie sich in Topform und zudem in bester Torlaune. Am Ende der beiden Tage stehen 2 Turniersiege und ein hoch verdientes 1:1-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt.

U11-Junioren Turniersieger in Haibach

Am Samstagmorgen, 24. Februar, traten die Jungs vom Schönbusch beim 4. Alemannen Cup in Haibach an. In der Vorrunde trafen das Team von Steffen Albert auf die gastgebende Alemannia II aus Haibach, JSG Feldkahl/Rottenberg, FC Hösbach und auf den TSV Keilberg. Die jungen Viktorianer konnten sich in der Vorrunde souverän mit 30:0 Toren durchsetzen, ehe sie im Finale auf die kleinen Bayern aus Alzenau trafen. Auch dort behielt das SVA-Team mit 2:0 die Oberhand. Sauberes Passen, gute Raumaufteilung und ordentliche Bewegung ohne Ball sorgten für einen hoch verdienten Turniersieg.

Am Samstagnachmittag gastierte die U11 der Frankfurter Eintracht zu einem 3x 25-minütigen Test am Schönbusch. Die Weiß-Blauen gingen fokussiert in das Spiel und konnten die spielerische Überlegenheit der Eintracht durch taktische Disziplin und ein gutes Umschaltspiel egalisieren. Beide Teams hatten zum Drittelende Chancen, aber keinen Torerfolg. Auch im zweiten Drittel standen die Albert-Buben gut gestaffelt und gingen in der 41. Minute in Führung! Nach einer Pressingsituation im Mittelfeld konnten Felix Striegl den Ball erobern und schloss eiskalt zum 1:0 ab. Die folgenden Torgelegenheiten der Eintracht macht Simon Arnold bravourös zunichte, so ging es mit einem 1:0 in die zweite Drittelpause. Im letzten Drittel taten sich unsere Jungs schwer, nach einigen Umstellungen und dem Turnier am Vormittag hing der Mannschaft ein wenig die Kraft verloren. Das Team konnte kaum noch Druck nach vorne entwickeln und musste zwei Minuten vor dem Ende den 1:1-Ausgleich den Ex-Viktorianer Lennart Karl hinnehmen.

Trainer Albert war dennoch hoch zufrieden: „Meine Jungs haben die taktischen Vorgaben genau umgesetzt und konnten durch tolles Verschieben eigene Pressingsituationen nutzen. Die eigene Zone haben sie stark verteidigt, so dass die Eintracht phasenweise nur versuchen konnte, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Unserer Mannschaft wird dieser Achtungserfolg sicher großen Auftrieb für die Rückrunde in der Kreisliga geben.“

Die U11-Junioren nach dem zweiten Turniersieg des Wochenendes

Doch mit dem erfolgreichen Samstag gab man sich nicht zufrieden: am Sonntagmorgen reisten die Weiß-Blauen zum Abschluß der Hallensaison 2017/2018 nach Gemünden, der Kirsch-Umwelt Cup stand noch auf dem Plan. In der Vorrunde konnte man sich mit Siegen und tollen Toren gegen den FV Gemünden/Seifriedsburg II, SV Rieneck, FV Langenprozelten/Neuendorf und einem Unentschieden gegen den TSV Lohr als Gruppenerster für das Halbfinale qualifizieren. Einzig zu bemängeln blieb bis dahin, dass die Schönbusch-Buben nach dem 2:0 Führungstreffer gegen den TSV Lohr im letzten Gruppenspiel das Fußballspielen einstellten. Im Halbfinale trafen die Jungs dann auf die erste Ganitur des Gastgeber`s des FV Gemünden/Seifriedsburg. Man konnte das Spiel mit 3:0 entscheiden und qualifizierte sich für das Finale gegen den TSV Lohr, das der SVA nach ordentlicher Leistung mit 1:0 ebenfalls für sich entscheiden konnte.

Glückwunsch, Jungs, eine Reihe großartiger Leistungen in zwei Tagen!

 

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *