U11-Junioren erobern Tabellenspitze

9:0-Kantersieg gegen die JFG Churfranken – Nadaroglu 5-facher Torschütze

Am 4. Spieltag der D-Junioren Gruppenliga traten die als D3-Junioren getarnten E-Junioren des SVA gegen die Drittvertretung der JFG Churfranken an.

Zum zweiten Heimspiel der Saison empfing man die Jungs der JFG Churfranken. Diese waren bis zu diesem Spieltag ohne Niederlage und reisten als Tabellenführer an. Schon beim Aufwärmen sah man deutlich den Unterschied in der körperlichen Entwicklung zwischen beiden Kontrahenten. Der SVA, der mit einer U11-Mannschaft in der Alterklasse U13 antritt, wollte diesen vermeintlichen Nachteil durch schnelles Spiel kompensieren, was auch eindrucksvoll gelang…

Von der ersten Minute an wurde der Gegner angelaufen, durch frühes Pressing unter Druck gesetzt und es zeigte sich, dass diese Taktik über die gesamte Spielzeit fruchten sollte, denn die JFG kam damit nicht zurecht und konnte sich auch nicht darauf einstellen. In der 4. Spielminute dann das 1:0 durch Flavio Giuffrida, der von Finn Bathon schön in Szene gesetzt worden war. Die übrigen Tore, die zum 5:0-Halbzeitstand führten, wurden ähnlich initiiert. Schnelle Angriffe über die Flügel und dann zum richtigen Zeitpunkt der Pass ins Zentrum. So gelangen allein Arda Nadaroglu noch drei Tore und auch Giuffrida durfte in Halbzeit eins nochmals jubeln.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Hohes Tempo, wenig eigene Fehler und eine hohe Passgenauigkeit machten aus diesem Spiel eines der stärksten in der noch jungen Saison. Auch die in der Halbzeitpause eingewechselten Spieler fügten sich nahtlos ein und so konnte das Ergebnis bis zum Schlußpfiff auf 9:0 hochgeschraubt werden.

Auch wenn mit diesem Sieg ein klares Zeichen an die Konkurrenz gesetzt wurde, muss bereits am Samstag, dem 11. Oktober, beim ebenfalls noch ungeschlagenen BSC Schweinheim ein weiteres Mal so stark gespielt werden, um den gerade eroberten Platz an der Tabellenspitze verteidigen zu können.

 

Viktoria Aschaffenburg III – JFG Churfranken III 9:0 (5:0)

Aschaffenburg: Paul Siegers (30. Jakob Hock) – Jeremy Cunningham, Marko Slijepcevic, Fritz Böhm, Flavio Giuffrida (30. Laif Reiling), Finn Bathon, Arda Nadaroglu (30. Marcel Wachsmann), Luca Staab, Lennart Laub (30. Jonah Schmidt)

Tore: 1:0 Flavio Giuffrida (4.), 2:0 Arda Nadaroglu (12.), 3:0 Flavio Giuffrida (25.), 4:0 Arda Nadaroglu (29.), 5:0 Arda Nadaroglu (30.), 6:0 Marcel Wachsmann (37.), 7:0 Arda Nadaroglu (44.), 8:0 Arda Nadaroglu (54.), 9:0 Marcel Wachsmann (60.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *