Hot! U11-Junioren mit gelungenem Heimauftakt

Viktoria Aschaffenburg weist JFG Bayr. Odenwald beim 11:0 klar in die Schranken

Knapp drei Wochen nach dem 1:1-Unentschieden zum Saisonauftakt bei der JFG Kickers Bachgau haben die Kicker von Trainer Steffen Albert beim Heimauftakt eine starke Leistung gezeigt und die Gäste aus dem Odenwald mit 11:0 besiegt.

Die anwesenden Zuschauer durften von Beginn an schön heraus gespielte Tore bewundert und Trainer Albert gefiel vor allem „… dass die trainierten Schwerpunkte umgesetzt wurden“. Zur Halbzeit führten die Weiß-Blauen bereits mit 4:0 durch Tore von Collin Brennecke, Marius Höhn, Florian Völker und Moritz Müller.

Viktoria U11 (D2-Junioren)

Trotz elf zum Teil sehenswert herausgespielter Tore verdient der Torhüter der Gäste ein Extralob. Dass er bereits in seinem jungen Alter weiß, was Fair Play bedeutet, bewies er in folgender Szene. Ein platzierter Fernschuss der Viktorianer verfehlte das Ziel denkbar knapp, klatschte an die Querlatte und sprang von dort auf die Linie. Oder doch ins Tor? Statt zu diskutieren, signalisierte der JFG-Keeper unaufgefordert, dass der Ball hinter der Linie war.

Das nächste Spiel der U11-Junioren findet am Mittwoch, den 18. Oktober, um 17:45 Uhr beim VfR Goldbach statt. Die Goldbacher haben die beiden Auftaktspiele siegreich gestalten können und werden den jungen Viktorianern alles abverlangen.

2. Spieltag – Donnerstag, 5. Oktober 2017, 17:30 Uhr

Viktoria Aschaffenburg II – JFG Bayr. Odenwald 11:0 (4:0)

Aschaffenburg: David Volk – Cecile Carneiro, Ben Ebert (31. René Schmidt), Marius Höhn, Collin Brennecke, Moritz Müller, Meris Zahriovic, Florian Völker (31. Maurice Ullbricht), Felix Striegl (31. Muhammed Birinci) (Trainer: Steffen Albert) Weiter im Kader: Simon Arnold Tore: 1:0 Collin Brennecke (4.), 2:0 Marius Höhn (11.), 3:0 Florian Völker (18.), 4:0 Moritz Müller (28.), 5:0 Muhammed Birinci (35.), 6:0 Muhammed Birinci (38.), 7:0 Cecile Carneiro (40.), 8:0 Muhammed Birinci (42.), 9:0 Collin Brennecke (43.), 10:0 Collin Brennecke (57.), 11:0 Felix Striegl (58.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *