Hot! Viktoria beim 18. Internationalen Cordial Cup

Hochklassiges Turnier für U15-, U13- und U11-Juniorenteams findet traditionell im österreichischen Kitzbühel statt

In große Fußstapfen müssen die U11- und U13-Junioren am Wochenende des 23./24. Mai beim im österreichischen Kitzbühel ausgerichteten 18. Internationalen Cordial Cup 2015, hat doch die von Tobias Nitsch trainierte U15 – in diesem Jahr nicht am Start – bei ihrer Turnierteilnahme im Vorjahr mit ihrem fünften Platz hohe Maßstäbe gesetzt.

Die Viktoria-U15 begeisterte mit dem 5. Platz beim Cordial Cup 2014 in den Kitzbühler Alpen (© Andreas Günther)

Die Viktoria-U15 begeisterte mit dem 5. Platz beim Cordial Cup 2014 in den Kitzbühler Alpen (© Andreas Günther)

Die U11-Junioren mit Beteiligung der Viktoria treten in acht Gruppen (A bis H) à sechs Teams im Modus Jeder gegen jeden an. Jeweils die beiden Gruppenersten ziehen dann ins Achtelfinale ein. Der SVA muss in der Gruppe E gegen die Teams FC Tobel Affeltrangen, TSV 1860 München, FC Südtirol, PFK Levski Sofia und den SV Wehen Wiesbaden antreten. Spielort ist Reith. Die Vorrunde gehen am Samstag, 24. Mai, über die Bühne, Platzierungsspiele und Finalrunde tags darauf.

Gruppeneinteilung und Teilnehmerzahl sind im U13-Wettbewerb identisch. Die Aust/Nitsch-Buben bekommen es in der Vorrunde in der in Kirchberg (Tirol) spielenden Gruppe F mit den Vertretungen von Bottwartal Auswahl Benningen, 1. FC Tatran Presov, FC St. Gallen, Union Edelweiß Linz und FC Erzgebirge Aue zu tun. Auch hier sind Spieltermine der 23. und der 24. Mai.

Die Namen der Gegner vermitteln einen Eindruck von der internationalen Ausrichtung des Turniers, und man darf gespannt sein, wie sich die beiden Juniorenmannschaften des SVA in diesem hochklassigen Ländervergleich schlagen werden.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *