U12: 2. Heimspiel – 2. Unentschieden – tolle Moral !

 

SVA (U12)   –   FSV Teutonia Obernau   2 : 2

 

Ein unter dem Strich dann doch verdientes Unentschieden konnten sich die U-12er gegen eine stark auftretende Obernauer D1 erspielen. Über die gesamte Spielzeit zeigten sich die Teutonen als sehr präsent und verlangten der Bleistein-Truppe alles ab. Der FSV zeigte von der ersten Minute an das sie nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten wollten.  Die ersten 15 Minuten konnten die Viktorianer ein kleines spielerisches Übergewicht herstellen und vergaben ihrerseits zwei gute Einschussmöglichkeiten. Dann kam es zu einem Umbruch im Spiel und durch eine Unstimmigkeit in der Abwehrreihe konnte Obernau in der 20. Spielminute nach einem Schuss von der Strafraumlinie den Führungstreffer erzielen. Bis zur Pause beherrschte dann Obernau das Spielgeschehen und Fortuna half der Schönbusch-Neun ein bisschen. Sonst wäre man nicht mit “nur” 1:0 in die Pause gegangen.

Doch was vor der Pause nicht geschah ereignete sich in Minute 40. Obernau konnte das 2:0 erzielen. Ob der Ball dabei in vollem Umfang über der Linie war sei mal dahin gestellt. Der Schiedsricher hatte auf Tor entschieden und so war es zu akzeptieren. Doch wer nun glaubte die U-12 hätte sich aufgegeben, der irrte. Vom Anstoß weg bekam man, wie schon zu Spielbeginn, wieder etwas mehr Zugriff auf das Spiel und die Bleistein-Truppe wehrte sich verbissen gegen die aufkommende Niederlage. Eine glückliche Elfmeterentscheidung führte zum 1:2 Anschlusstreffer in der 43.Minute und auch der Ausgleich fiel vier Minuten vor dem Spielende eher etwas kurios nach einer Ecke, wobei der Torspieler der Teutonen den Ball ins eigene Tor bugsierte.

Fazit: Solche Spiele bringen uns weiter!! Nur wenn wir immer wieder mal so gefordert werden wie gegen Obernau werden wir unsere Entwicklungsschritte mit der U-12 machen. Sich gegen ältere, körperlich überlegene Gegner zu behaupten und dabei Erfahrungen zu sammeln wird uns weiter voran bringen. Wird dann auch so eine Moral an den Tag gelegt kann man Respekt zollen. Das Ergebnis sollte hier mal eine untergeordnete Rolle spielen.

 

Aufstellung SVA U12:

Kai Herold (Tor) – Morris Rausch, Fabio Groß, Julian Moro – Noah Hoffmann, Marc Gärtner, Henning Bundschuh – Kilian Blenk, Lukas Fecher

Wechselspieler:

Dennis Elbert, Luca Rüppel, Kiriakos Tologlou, Jan Herold – Leander Monjau, Marlow Akkus

 

Tore: 0:1  ? (20.), 0:2  ? (40.), 1:2  Lukas Fecher (43. / FE), 2:2  Eigentor (56.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *