U12-Junioren beenden tolle Saison mit Auswärtssieg

Viktoria D1-Junioren beenden Saison in U13-BOL Ufr. auf dem starken 4. Rang

Als einzige U12-Mannschaft sind die Viktorianer von Trainer Patrick Zimlich in die Saison 2016/17 gestartet und sie haben bewiesen, dass sie mithalten können. Auf Rang 4 und nur sechs Punkte hinter Meister Schweinfurt 05 (U13) beenden die Weiß-Blauen sie Spielzeit.

Der verdiente 1:0-Sieg beim 1.FC Sand war der insgesamt 15. in einer bärenstarken Saison. Die Weiß-Blauen U12-Kicker haben in der höchsten Spielklasse der U13-Junioren vom 1. Spieltag an bewiesen, dass sie mit den älteren Jungs mithalten können. Am Ende fehlten nur wenige Punkte, um am Ende sogar auf dem Treppchen zu stehen.

Viktoria U12 beenden Saison 2016/17 auf dem tollen 4. Rang der U13-BOL Ufr. (© Moritz Hahn)

Meister wurde der 1. FC Schweinwurt mit 54 Punkten. Auf Platz 2 folgte der Würzburger FV, der sich mit einem 2:0-Sieg gegen den SVA-Nachwuchs erst am vorletzten Spieltag entscheidend absetzen konnte. Direkt vor Zimlich-Truppe reihten sich die Rothosen mit nur zwei Punkten Vorsprung ein. Dass dieses Quartett der unterfränkischen Traditionsvereine in einer „eigenen Liga“ spielte, wird deutlich, wenn man sieht, dass der Tabellefünfte satte zehn Punkte Rückstand hat.

Die Viktoria darf sich am ersten Juli-Wochenende des Jahres 2017 über die Meisterschaften der C-Junioren freuen, genauso schön ist, dass aus der D-Jugend ein ebenfalls starker Jahrgang nachrückt.

22. Spieltag am Samstag, 1. Juli 2017, 13:15 Uhr

1. FC Sand – Viktoria Aschaffenburg 0:1 (0:1)

Aschaffenburg: Kilian Huth (31. Leo Krimm) – Luca Weigand (47. Dion Prostmeyer), Yasin Yegin, Sophia Klassert (17. Maximilian Kohlert), Finn Bartunek, Tim herzog (31. Thomas Hengsbach), Dimitri Josserand, Elias Koch, Ruben Molina Prgomet (Trainer: Patrick Zimlich) Weiter im Kader: Cüneyd Dedeci, Lukas Rung, Luca Stock Tore: 0:1 Ruben Molina Prgomet (30.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *