U12-Junioren beim Spitzenreiter ausgebremst

Viktoria U12-Junioren werden von Schweinfurts U13 ausgebremst

Die erst zweite Niederlage der Saison mussten die U12-Junioren vom SVA am vergangenen Wochenende quittieren. Im Spitzenspiel bei der U13 des 1. FC Schweinfurt ging den Viktoria-Youngstern im Endspurt die Luft aus und sie mussten beim 0:7 Lehrgeld zahlen.

In den ersten Minuten der Begegnung egalisierten sich die beiden Top-Teams der U13-BOL Unterfranken und die jungen Viktorianer hatten ein wenig mehr vom Spiel. Nach der 1:0-Führung der Heimmannschaft in der 13. Minute ging der spielerische Faden verloren. Die Halbzeitpause sollte dazu genutzt werden, um sich wieder zu finden und dann das Spiel wieder in die Hand genommen werden, doch nach einem Doppelschlag der Schweinfurter war die Messe bereits nach 36 Minuten gelesen. Die Heim-Elf konnte noch einige Konter fahren und schraubte das Ergebnis so noch deutlich nach oben.

Jetzt heißt es, Kopf hoch, denn es warten noch weitere Spiele, die erfolgreich bestritten werden sollen. Bei einem Ausrutscher der Schnüdel kann dann aufgrund der bislang gezeigten guten Leistungen immer noch etwas in Richtung Spitzenplatz gehen.

 

14. Spieltag am Samstag, 25. März 2017, 13:00 Uhr

1. FC Schweinfurt 05 – Viktoria Aschaffenburg 7:0 (1:0)

Aschaffenburg: Kilian Huth – Lukas Rung, Nick Seidel (45. Luca Stock), Yasin Yegin (37. Maximilian Kohlert), Dion Prostmeyer, Finn Bartunek, Dimitri Josserand (52. Cüneyd Dedeci), Elias Koch (43. Muhammed Ali Kapukiran), Ruben Molina (Trainer: Patrick Zimlich) Weiter im Kader: Leo Krimm (TW), Luca Weigand, Tim Herzog Tore: 1:0 N.N. (13.), 2:0 N.N. (34., FE), 3:0 N.N. (36.), 4:0 N.N. (42.), 5:0 N.N. (53.), 6:0 N.N. (55.), 7:0 N.N. (58.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *