Hot! U12 besteht bei Bundesliga-Nachwuchs-Turnier

Aust-Buben bewähren sich Karlsruher SC, Waldhof Mannheim und Eintracht Frankfurt

An Christi Himmelfeht hatten die U12-Junioren des SV Viktoria 01 e.V. ein Turnier auf dem Terminplan, dass es schon allein wegen dem illustren Teilnehmerkreis in sich hatte. Aus den Bundesliga waren die Nachwuchsteams von Eintracht Frankfurt und dem FSV Mainz 05 am Start, aus Liga 2 der FSV Frankfurt, der Karlsruher SC und die Traditionsvereine Darmstadt 98, Kickers Offenbach, Waldhof Mannheim und Viktoria Aschaffenburg.

Viktoria-U12 bei 3. EBS Cup 2014 am Start

Viktoria-U12 bei 3. EBS Cup 2014 am Start

Im ersten Gruppenspiel des 3. EBS Cup trat die Viktoria gegen den Gastgeber JSG Seckmauern an und gewann durch Tore von Luca Wähner mit 2:0. Im Duell mit dem Sport Club aus der Fächerstadt Karlsruhe, dem späteren Turniersieger, gab es nach starker Leistung ein 0:0-Unentschieden. Niclas Zech war der Torschütze zum Treffer gegen den SV Waldhof Mannheim. Mehrere Großchancen blieben im besten Turnierspiel der Schönbusch-Kicker ungenutzt, so dass es „nur“ zu einem Punkt reichte. Genau wie gegen die JFG Mömlingtal. Auch in diesem Spiel blieb es letztlich beim Unentschieden – 0:0. Im letzten Gruppenspiel durften sich die Aust-Buben mit dem Nachwuchs von Eintracht Frankfurt messen. Dieses Match wollte auch Viktoria-Cheftrainer Slobodan Komljenovic nicht verpassen. Was er sah war richtig guter Fußball vom SVA. Florian Gutheil brachte die Weiß-Blauen sogar mit 1:0 in Führung, doch die Jung-Adler konnten gerade noch ausgleichen.

Aufgrund der vielen Unentschieden traten die jungen Viktorianer im Spiel um Platz 7 gegen die Lilien aus Darmstadt an. Ein Spiel, welches keinen Sieger verdient hatte, da sich zwei absolut gleichwertige Mannschaften gegenüber standen. Ein ungückliches SVA-Eigentor entschied die Partie dann zu Gunsten des SV Darmsatdt 98.

Was bleibt festzuhalten? Eine starke und sehr couragierte Leistung der jungen Schönbusch-Kicker. In der kompletten Gruppenphase und gegen die beiden  Finalteilnehmer KSC und SGE ungeschlagen geblieben und am Ende auf Platz 8 ins Ziel gekommen. Das kann sich sehen lassen und macht Lust auf mehr!

 

Gruppenphase:

JSG Seckmauern – Viktoria Aschaffenburg 0:2
Karlsruher SC – Viktoria Aschaffenburg 0:0
Viktoria Aschaffenburg – SV Waldhof Mannheim 1:1
Viktoria Aschaffenburg – JFG Mömlingtal 0:0
Viktoria Aschaffenburg – Eintracht Frankfurt 1:1

Spiel um Platz 7:

SV Darmstadt 98 – Viktoria Aschaffenburg 1:0

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *