Hot! U12 souveräner D-Junioren Stadtmeister

Viktoria marschiert mit 7 Siegen in 7 Spielen zum Stadtmeistertitel der D-Junioren

Die U12-Kicker der Weiß-Blauen sichern sich mit starken Auftritten den Titel bei den diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften der U13-Junioren.

Souverän gewannen die Buben von U12-Trainer André Gall die diesjährige Hallenstadtmeisterschaft der D-Junioren mit 7 Siegen und 20:1 Toren.

Im ersten Spiel gewann man gleich gegen den späteren Vizemeister TV Aschaffenburg mit 3:0. Das Duell mit dem Nachbarn von der Spielgemeinschaft DJAK Aschaffenburg und TuS Leider konnte man mit 2:0 für sich entscheiden. Gegen die SG Strietwald gelang gar ein deutlicher 4:0-Sieg. Spektakulär war der 1:0-Siegtreffer gegen FSV Teutonia Obernau. Viktoria-Torwart Sebastian Torka überwand den gegnerischen Schlussmann mit einem Fernschuss aus der eigenen Hälfte. Nach den vier Auftaktsiegen ging es gleich zwei Mal hintereinander gegen den BSC Schweinheim. Gegen Team I siegte man locker mit 6:0- Team II machte es den Weiß-Blauen dann schon schwerer. Trotzdem, der Schönbusch-Nachwuchs setzte sich auch in diesem Spiel durch – 2:0. Im letzten Spiel musste man gegen VfR Nilkheim unnötig kurz vor Schluss ein Freistoßtor zum zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen, doch in letzter Sekunde brachte ebenfalls eine Freistoßvariante den siebten Sieg im siebten Spiel.

U13-Hallenstadtmeister - Viktoria Aschaffenburg U12 - Hinten (v.l.n.r.): Felix Fecher (Betreuer), Philipp Aksöz, Felix Bergmann, Berkay Sepik, David Kinstler, Philipp Valentin (Co-Trainer), André Gall (Trainer) / Unten sitzend: Ercan Lehmann, Alessandro Giambrone, Sebastian Torka, Joel Hein, Simon Felde, Kristof Röth

U13-Hallenstadtmeister – Viktoria Aschaffenburg U12 – Hinten (v.l.n.r.): Felix Fecher (Betreuer), Philipp Aksöz, Felix Bergmann, Berkay Sepik, David Kinstler, Philipp Valentin (Co-Trainer), André Gall (Trainer) / Unten sitzend: Ercan Lehmann, Alessandro Giambrone, Sebastian Torka, Joel Hein, Simon Felde, Kristof Röth

Viktoria-Trainer Gall zeigte sich zufrieden: „Wir haben heute sieben sehr ordentliche Spiele meiner Mannschaft gesehen. Es war nicht zu erkennen, dass wir mit der D2-Mannschaft ins Turnier gegangen sind. Der Titel ist absolut verdient und freut uns.“

Torschützen: Kinstler David (5 Tore), Joel Hein (4), Simon Felde (4), Alessandro Giambrone (3), Sepik Berkay (2), Philipp Aksöz, Sebastian Torka

 

Ergebnisse

Viktoria Aschaffenburg – TV Aschaffenburg 3:0
SG DJK/TuS Aschaffenburg-Leider – Viktoria Aschaffenburg 0:2
Viktoria Aschaffenburg – SG Strietwald 4:0
FSV Teutonia Obernau – Viktoria Aschaffenburg 0:1
Viktoria Aschaffenburg – BSC Schweinheim I 6:0
BSC Schweinheim II – Viktoria Aschaffenburg 0:2
Viktoria Aschaffenburg – VFR Nilkheim 2:1

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *