Hot! U12: Mit Geduld und Ruhe

Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer ein flottes Spiel zweier guter Kreisligamannschaften. Die erste Hälfte spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. Man konnte zwar die etwas bessere Spielanlage der Viktorianer erkennen, Goldbach hielt aber kämpferisch dagegen und ließ nur sehr wenig zu. Andererseits stand auch der Viktoria-Nachwuchs in der Defensive sehr gut, sodass auf beiden Seiten bis zur Halbzeit Torchancen Mangelware blieben.

Nach dem Wechsel riskierten die Blau-Weissen etwas mehr und erspielten sich ein Übergewicht, sodass Goldbach in die eigene Hälfte gedrückt wurde und auf Konter bzw. Fehler der Viktoria im Spielaufbau hoffen musste. Dies geschah aber nicht. Im Gegenteil: die Kräfte schwanden bei Goldbach zusehends und die Viktoria konnte zulegen und sich Einschussmöglichkeiten erspielen. So geschehen in der 39. und gleich darauf in der 40. Spielminute: einen von Marlow Akkus auf den zweiten Pfosten gezogenen Freistoss konnte Lukas Fecher annehmen und unhaltbar im rechten Toreck versenken.

Vom Anstoss weg erfolgte die sofortige Balleroberung und eine schöne Kombination über die rechte Seite (Noah Hoffmann, Jan Herold). Seinen Torriecher konnte dann wieder einmal Kilian Blenk unter Beweis stellen. Er stand nach vorangegangener Flanke goldrichtig und konnte per Kopfball das Ergebnis auf 2:0 ausbauen.

Nach diesem Doppelschlag war der VfR sichtlich geschockt. Allerdings auch bei den Blau-Weißen sank die Konzentration ein bisschen. Ein etwas “halbseidenes” Zweikampfverhalten verhalf den Goldbachern dann noch 5 Minuten vor dem Ende zum Anschlusstreffer.

 

Fazit: Konzentriertes Spiel der U12. Die Abwehrreihe mit Fabio Gross, Jan Herold und Morris Rausch stand ab Mitte der ersten Hälfte richtig stabil und ließ nur sehr wenig zu. Die “flache 4” mit Marlow Akkus, Lukas Fecher, Noah Hoffmann und Kilian Blenk im Mittelfeld agierte zweikampf – und spielstark und verschaffte der U12 so das entscheidende Übergewicht.In Hälfte eins war es Luca Rüppel und danach Dennis Elbert die den Job der einsamen Sturmspitze übernahmen und sehr aufopferungsvoll den Spielaufbau der Goldbacher störten. Die weiter eingewechselten Spieler Henning Bundschuh, Marc Gärtner und Leander Monjau fügten sich nahtlos ins Spielgeschehen ein. Für das Spitzenspiel am kommenden Samstag (27.10.2012 gegen TuS Leider) benötigen wir eine ganz konzentrierte Trainingswoche und Trainingsleistung. Hier sind alle Spieler der U12 gefordert noch ein paar Prozentpunkte draufzulegen. Sich auf den erbrachten Leistungen auszuruhen können wir uns nicht leisten. Frei nach dem Motto von Oliver Kahn : es geht immer weiter, weiter, weiter !!

 

Aufstellung SVA (U12):

Kai Herold – Morris Rausch, Fabio Gross, Jan Herold – Noah Hoffmann, Marlow Akkus, Lukas Fecher, Kilian Blenk – Luca Rüppel

 

Wechselspieler:

Dennis Elbert, Henning Bundschuh, Marc Gärtner, Leander Monjau – Kiriakos Tologlou, Julian Moro (nicht eingesetzt)

 

Tore: 0:1  Lukas Fecher (39.Min), 0:2  Kilian Blenk   (40.Min), 1:2   (55.min)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *