U12: Unentschieden im letzten Test

 

JFG Nordspessart   :   SVA (U12)     1:1

Sand im Getriebe schien gestern im Spiel der U12 gewesen zu sein. Man zeigte sich behäbig im Bewegungsablauf und ungenau in den Abspielen. Das immer wieder angesprochene Tempo in allen Aktionen und Situationen des Spiels ist momentan unser Problem.

Gegen einen gut aufgelegten Gegner aus Frammersbach erreichte man trotz einer durchwachsenen Leistung doch noch ein Unentschieden nach 0:1 Rückstand. Positiv sind die gewonnenen Erkenntnisse aus diesem Spiel wie zB. die Steigerung von Leander Monjau auf der Aussenbahn-Position oder die Vielseitigkeit eines Fabio Gross. Enttäuschend war die Leistung einiger potentieller Führungsspieler die als Team und auch individuell nicht das abriefen was sie eigentlich können.

 

Fazit:Betrachtet man Willen und Bereitschaft den die Jungs im Training an den Tag legen, sollten obige Probleme schnell der Vergangenheit angehören. Nachdem jetzt die Ferien vorbei sind und alle regelmäßig zusammen trainieren können werden wir uns Stück für Stück verbessern vorallem individuell und auch als Team. In diesem Spiel fehlte ein wenig das Selbstvertrauen und eine gewisse Unbekümmertheit die diese Mannschaft sonst im Training an den Tag legt. Diese Unbekümmertheit vom Training müssen wir auf das Spiel/Wettkampf übertragen. Je schneller dies geschieht umso schneller werden wir richtig Spaß haben!!

 

Es spielten für den SVA:

Kai Herold (Tor) – Dennis Elbert, Marlow Akkus, Julian Moro, Noah Hoffmann, Kilian Blenk, Morris Rausch, Kiriakos Tologlou, Henning Bundschuh, Jan Herold, Lukas Fecher, Leander Monjau, Fabio Groß, Luca Rüppel

 

Tore:

1:0 Niklas Filip (JFG, 15.min)

1:1 Luca Rüppel (SVA, 50.min)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *