Hot! U13: Auch im zweiten „Prestigeduell“ nicht verloren

Am 5. Spieltag war die Mannschaft vom NLZ-Schweinfurt zu Gast am Aschaffenburger Schönbusch. Man kann dieses Duell kaum als Derby bezeichnen, doch man kann es ein Prestigeduell nennen. Nachdem das erste Duell gegen den Würzburger FV nicht verloren wurde, wollte man alles daran setzen, dass dieses ebenfalls nicht verloren wird.

Und auch dieses Spiel war von Anfang an ein offener Schlagabtausch, welcher in der fünften Minute für den Regionalliga-Nachwuchs aus Aschaffenburg belohnt wurde. Nach einer Ecke von Hendrik Ehmann stieg Tom Schulz am höchsten und konnte seinen Kopfball in die rechte Torecke drücken. Das 2:0 ließ nur fünf weitere Minuten auf sich warten. Nach einer Flanke von Tim Zachrau konnte der Schweinfurter Gästekeeper den Ball nicht sicher festhalten und Noah Markert nutzte diese sich bietende Gelegenheit, setzte nach und schob den Ball mit kleiner Mühe ins leere Tor. Doch in der 12. Minute konnten die Schweinfurter nach einem Abstimmungsfehler in der SVA-Hintermannschaft zum 2:1 verkürzen. Danach verflachte das Spiel bis zur Halbzeit. Doch Schweinfurt konnte uns zu keinem Zeitpunkt des Spieles irgendwie gefährlich werden.

Nach der Halbzeitpause kam lange nichts. Bis zur 42. Minute. Der in der 36. Minute eingewechselte Malik Tashan verarbeitete eine mustergültige Flanke von Maximilian Hock perfekt mit dem Kopf zum 3:1 für die Heim-Mannschaft. Dieses Resultat war gleichzeitig der Endstand einer sehenswerten Partie.

 

Fazit: Ein Pflichtsieg gegen schwach spielende Schweinfurter. Die Jungs waren zu jedem Zeitpunkt des Spiels präsent und ließen den Gegner nur schwer ins Spiel kommen. Viele gewonnene Zweikämpfe ließen auch den absoluten Willen das Spiel gewinnen zu wollen hervor blitzen. Einzigster Fleck auf der blütenreinen Weste ist das Gegentor, welches durch mangelnde Kommunikation entstanden ist. Hier gibt es noch einige Defizite an denen noch gearbeitet werden muss.

 

Aufstellung: Marco Zerl – Tim Zachrau, Tristan Gora, Julian Michaeli (40.Min, Vincent Gündling) – Maximilian Hock, Tim Kraus, Tom Schulz (45.Min, Simon Heeg) , Hendrik Ehmann (31.Min, Jonas Ritter) – Noah Markert (36.Min, Malik Tashan)

Weiter im Kader: Jannik Kreutz, Dominik Bleicher, Dominik Elbert, Dario Sicheneder

Tore: 1:0 Tom Schulz (5. Min), 2:0 Noah Markert (10. Min), 2:1 (12. Min), 3:1 Malik Tashan (42. Min)

Schiedsrichter: Thomas Stanzel

Zuschauer: 50

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *