Hot! D-Junioren erobern Tabellenspitze der Bezirksoberliga

4 Spiele – 10 Punkte – 18:0 Tore – Tabellenführer

Mit einem „Haufen junger und motivierter Kicker“ eilt die U13-Mannschaft vom Trainerteam Aust/Nitsch zur Zeit von Erfolg zu Erfolg. Diese Aussage platzte nach dem 2:0-Heimsieg aus Trainer Aust heraus, da bei einem Blick auf die Tabelle klar wurde, dass den Weiß-Blauen der Sprung an die Spitze gelungen war.

Knapp zwei Wochen bevor der TSV mit seiner Herrenmannschaft zum erwarteten Topspiel an den Schönbusch reist, gaben die U13-Junioren schon mal ihr Visitenkarte ab.

Rocco Häufglöckner erzielte beide Treffer zum 2:0

Rocco Häufglöckner erzielte beide Treffer zum 2:0

Die Gallier, welche erst eine Niederlage gegen Schweinfurt einstecken mussten, begannen sehr tiefstehend und versuchten die Null so lange wie möglich zu halten. Für die Zuschauer bedeutet die erste Hälfte vor allem fußballerische Magerkost. Die Weiß-Blauen machten sich das Leben zudem mit vielen einfachen Fehlern und Ballverlusten schwer.

Neu eingestellt kamen die Aust/Nitsch-Schützlinge aus der Kabine. Und es sollte nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff dauern bis Rocco Häufglöckner zum ersten Mal zuschlug. Der eingewechselte Safak Özfidaner setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte Flach in die Mitte zu Häufglöckner, welcher überlegt abschloss – 1:0 (34.). Nach dem Tor entwickelte sich ein hitziges Spiel mit vielen kleinen Fouls. Es dauerte bis zur 50. Spielminute ehe der TSV Großbardorf das verteidigen einstellte und sein Glück ausschließlich in der Offensive versuchte. Das brachte für die Aschaffenburger immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten, welche allerdings ungenutzt blieben. Dann wurde es nochmal richtig turbulent. SVA-Kapitän Gutheil wurde nach seinem zweiten Foul mit einer 5-Minuten-Zeitstrafe belegt und just in dieser Phase schlug Häufglöckner zum zweiten Mal zu und machte den Deckel endgültig drauf.

„Die erste Hälfte war natürlich nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben“, befand Trainer Aust nach dem Spiel. „Doch wir waren sehr geduldig und haben uns nach und nach auf unsere Stärken besonnen. Mich freut es für Rocco, dass ihm seine ersten beiden Saisontore, nach seiner Krankheit, gelungen sind. Und natürlich auch für die komplette Mannschaft, da dass ein Haufen junger und motivierter Kicker ist.“

Dass die Mannschaft auch im viertel Spiel ohne Gegentor blieb und bereits jetzt 10 Punkte auf der Habenseite hat, bedeutet aktuell die Tabellenführung in der Bezirksoberliga Unterfranken.

 

Viktoria Aschaffenburg – TSV Großbardorf 2:0 (1:0)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz – Jan-Philipp Stein, Franco Kulla – Maximilian Sickenberger (37. Daniel Kuzmanovski), Florian Gutheil, Noel Koepke (50. Maximilian Sickenberger) – Linus Franz (15. Rocco Häufglöckner), Luca Wähner (45. Louis Matko), Nikodem Kraus (31. Safak Özfidaner)

Weiter im Kader: Dennis Yilmaz (TW), Niclas Zech

Tore: 1:0 Rocco Häufglöckner (34.), 2:0 Rocco Häufglöckner (59.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *