U13: Erster Sieg auf Großfeld gegen Bad Vilbel

D1-Junioren von Trainer Aust gewinnen Testspiel gegen U14 vom FV Bad Vilbel – 3:2

Bevor im Sommer der Wechsel aufs Großfeld ansteht, testete der Viktoria Nachwuchs gegen die C2-Mannschaft vom FV Bad Vilbel, um sich schon mal darauf einzustellen. Nach 70 Minuten gingen die Weiß-Blauen mit 3:2 als Sieger vom Platz und belohnten sich für eine couragierte Leistung.

Bereits zwei Mal mussten die weiß-blauen Kicker auf dem für sie noch ungewohnten Großfeld Testspiele absolvieren. Gegen die U13 von Zweitligist SV Darmstadt 98 und die U15 der JFG Vorspessart blieb man bislang sieglos. Gegen den Tabellenführer der Kreisliga A Friedberg gingen die Viktorianer dieses Mal, nach überzeugenden 70 Minuten, als Sieger vom Platz.

Nikodem Kraus brachte seine Farben in der 12. Spielminute in Führung. Den Ausgleich zum 1:1 mussten die Schönbusch-Kicker in der 43. Minute hinnehmen, als ein direkter Freistoß im Tor des SVA einschlug. Es war abermals Kraus, der die Viktoria erneut in Führung brachte. Nach einer tollen Vorarbeit von Berkay Sepik ließ er sich die Chance nicht nehmen – 2:1. Noah Scholl vom FV Bad Vilbel gelang nach knapp einer Stunde der Ausgleich zum 2:2-Unentschieden. Doch die Weiß-Blauen wollten den Sieg und drängten weiter auf den Siegtreffer. Eine weitere Flanke von Sepik konnte nach starkem Einsatz von Niclas Zech nicht geklärt werden und ein Spieler der Gastgeber schoss zum 3:2 für die Viktoria ein.

Leander Aust war sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Ich habe heute eine sensationelle Leistung meiner Jungs gesehen. Giftig in den Zweikämpfen und vor allem in der ersten Hälfte schöne Ballstafetten im Spielaufbau. Die zunehmende Spieldauer, in der man meiner Mannschaft die kräftezehrende Vorbereitung anmerkte, führte noch zu einigen Fehlern, die wir gemeinsam analysieren und anpacken werden. Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit der Leistung meiner Spieler.“

 

FV Bad Vilbel – Viktoria Aschaffenburg 2:3 (0:1)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz (Dennis Yilmaz) – Daniel Kuzmanovski, Louis Matko, Safak Özfidaner, Noel Koepke – Maximilian Sickenberger (Berkay Sepik), Rocco Häufglöckner, Franco Kulla, Niclas Zech (Jan Bartunek) – Koray Kücükgünar, Nikodem Kraus

Tore: 0:1 Nikodem Kraus, 1:1 Ruezgar Anic, 1:2 Nikodem Kraus, 2:2 Noah Scholl, 2:3 Eigentor

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *