U13-Junioren machen Meisterschaft perfekt

Zum Saisonfinale landeten die Aust-Buben einen ungefährdeten 5:1-Auswärtserfolg bei der JFG Hochspessart

Ein Punkt aus dem letzten Saisonspiel beim Tabellenvorletzten JFG Hochspessart hätte den U13-Junioren der Viktoria genügt, um sich ganz sicher zum Meister der U15 Kreisklasse Aschaffenburg zu küren. Ein Aufstieg ohne Feuerwerk ist auch nicht das Wahre, dachten sich die Aust-Buben und zündeten anlässlich ihres Abschieds aus der Kreisklasse gegen die schon im Hinspiel chancenlose JFG noch einmal fünf Raketen. Angesichts des 1:1 im Verfolgerderby zwischen Waldaschaff und Hösbach-Bahnhof hätte man sich letztlich sogar eine Pleite erlauben können, aber derlei Mätzchen sind mit den SVA-Jungs nicht zu machen.

Die U13-Junioren sind Meister der U15-Kreisklasse 2016/17 (© Viktoria Aschaffenburg)

Auf dem Sportgelände in Wiesen war die Viktoria in der 9. Spielminute durch Laif Reiling in Führung gegangen, doch den Gastgebern gelang der postwendende Ausgleich durch Leon Englert. Ein Doppelschlag von Arda Nadaroglu (23./33.) sorgte für eine beruhigende 3:1-Pausenführung des Favoriten. Der SVA ließ sich in der zweiten Halbzeit die Meister-Butter nicht mehr vom Brot nehmen, sondern bauten das Ergebnis durch Tore von Laif Reiling (41.) und Jannis Brandl (51.) auf 5:1 aus.

Die Viktoria-Buben gingen letztlich mit fünf Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten SpVgg. Hösbach-Bahnhof über die Ziellinie, der am letzten Spieltag zu Hause beim 1:1 im Verfolgerderby gegen den SV Waldaschaff nochmals Federn ließ.

Leander Aust

Coach Leander Aust konnte sich über eine rundum gelungene Saison freuen, in der seine Schützlinge mit Ausnahme der Auftaktpartie gegen Hösbach-Bahnhof (1:4) und eines Remis in Schweinheim alle Spiele mehr oder minder deutlich für sich entscheiden konnte. „Wer als U13-Team eine U15- Kreisklasse derart deutlich dominiert, dem ist auch zuzutrauen, in der kommenden Saison in der U15-Kreisliga eine gute Rolle zu spielen. Meine Jungs haben das Können, den Ehrgeiz und den Charakter, sich auch in sportlich noch dünnerer Luft zu behaupten“, kommentiert Leander Aust den unbestreitbaren Tatbestand, dass sich seine „Jungspunde“ inmitten der älteren Konkurrenz pudelwohl fühlen.

18. Spieltag – Samstag, 1. Juli 2017, 14:30 Uhr

JFG Hochspessart – Viktoria Aschaffenburg III 1:5 (1:3)

Aschaffenburg: Paul Siegers – Elias Wienholz (36. Luca Staab), Julien Gerster, Michael Kreile (36. Lennart Laub), Paul Scheifele (20. Jannis Brandl), Ben Stapf (46. Marko Slijepcevic), Arda Nadaroglu, Moritz Sondergeld, Flavio Giuffrida, Emmanuel Pham, Laif Reiling (Trainer: Leander Aust) Weiter im Kader: Jeremy Cunningham Tore: 0:1 Laif Reiling (9.), 1:1 Leon Englert (10.), 1:2 Arda Nadaroglu (23.), 1:3 Arda Nadaroglu (33.), 1:4 Laif Reiling (41.), 1:5 Jannis Brandl (56.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *