U13 muss Lehrgeld zahlen – 0:1 gegen Rothosen

Aust-Buben engagierter – Würzburger Kickers effizienter

Am 13. Spieltag kam es in der U13-Bezirksoberliga Unterfranken zum Spitzenspiel zwischen Viktoria Aschaffenburg und den Würzburger Kickers. Am Schönbusch trafen die beiden bis dato ungeschlagenen Teams direkt aufeinander.

Das Spielgeschehen ist schnell zusammengefasst. Die Gastgeber präsentierten sich gut, machten aber insgesamt zu wenig aus der eigenen Überlegenheit. Zwei ganz klare Torgelegenheiten erspielten sich die Weiß-Blauen. Doch einmal scheiterte Koray Kücükgünar frei am Keeper der Rothosen und einmal brachte Franco Kulla den Ball nicht unter, im Tor der Gäste. Die Würzburger machten es besser. Nach einer Ecke kamen sie zu genau einer Torchance und die saß. Fabio Gobbo durfte in der 36. Spielminute das Tor des Tages bejubeln.

Der SVA muss somit die erste Saisonniederlage quittieren und die Würzburger bleiben weiter Tabellenführer in der höchsten D-Junioren-Spielklasse. Dicht gefolgt vom Würzburger FV, dem 1. FC Schweinfurt 05 und dem SV Viktoria.

 

Viktoria Aschaffenburg – FC Würzburger Kickers 0:1 (0:0)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz – Noel Koepke, Florian Gutheil, Louis Matko (52. Jan-Philipp Stein), Linus Franz (36. Daniel Kuzmanovski) – Safak Özfidaner, Franco Kulla – Luca Wähner (31. Rocco Häufglöckner), Koray Kücükgünar (48. Niclas Zech)

Weiter im Kader: Dennis Yilmaz (TW), Nikodem Kraus

Tore: 0:1 Fabio Gobbo (36.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *