U13-Junioren starten mit 4:1-Sieg in die Rückrunde

Erstes Gegentor nach 446 Minuten – Nächste Woche Tabellengipel gegen Würzburger FV

Die U13-Junioren von Viktoria Aschaffenburg starten ideal in die Rückrunde und haben weiter alle Chancen auf die Meisterschaft in Unterfrankens Eliteliga. Während die Würzburger Kickers gegen Schweinfurt 05 nicht über ein 0:0 hinauskamen, siegte der Würzburger FV mit 4:1 gegen Großbardorf und der SVA mit 4:1 beim 1. FC Sand.

Rocco Häufglöckner markierte einen Doppelpack

Rocco Häufglöckner markierte einen Doppelpack

Bereits um 7:30 Uhr machten sich die U13-Junioren des SV Viktoria auf den Weg ins 150 Kilometer entfernte Sand am Main, wo um 10:30 Uhr die erste Begegnung nach der Winterpause auf dem Programm stand.

Von der ersten Minute an nahm der SVA-Nachwuchs das Heft in die Hand und konnte einige gute Torchancen kreieren. Rocco Häufglöckner besorgte dann nach einer kurz ausgeführten Ecke von Daniel Kuzmanovski mit einem sehenswerten Sonntagsschuss das 1:0 für die Weiß-Blauen. Zwei Minuten vor der Halbzeit legte Häufglöckner nach einer Ablage von Koray Kücükgünar das 2:0 nach.

Direkt nach dem Anstoß zur zweiten Halbzeit tankte sich Häufglöckner durch und konnte eine Ecke für sein Team herausholen. Die Ecke von Häufglöckner konnte Kapitän Florian Gutheil per Kopf zum 3:0 verwandeln. In der 35. Minute folgte das 4:0. Nachdem Sand den Ball nicht klären konnte, kam der Ball an der Strafraumgrenze zu Daniel Kuzmanovski, der nicht lange fackelte. In Minute 47 folgte dann der erste Gegentreffer dieser Saison. Nach 446 Minuten gelang Sand als erstes Team ein Tor gegen den SVA. Ein direkt verwandelter Freistoß zum 4:1 konnte nicht verhindert werden.

Trainer Leander Aust fasste die 60 Minuten wie folgt zusammen: „Irgendwie bin ich froh, dass wir endlich mal ein Gegentor kassiert haben. Jetzt ist wenigstens nicht mehr jede Mannschaft heiß darauf uns endlich ein Tor einzuschenken. Durch eine super Mannschaftsleistung haben wir unsere Aufgabe erledigt und es ist alles für ein Spitzenspiel am nächsten Samstag am Schönbusch angerichtet. Erster gegen Zweiter. Mehr Spitzenspiel geht nicht.“

Am Samstag, den 14. März, kommt es auf dem Sportgelände an der Kleinen Schönbuschallee zum Gipfeltreffen zwischen Tabellenführer Würzburger FV und Viktoria Aschaffenburg. Beide Teams sind noch immer ungeschlagen (je 6 Siege, 2 Unentschieden) und brennen auf die alleinige Tabellenführung.

 

1. FC Sand – Viktoria Aschaffenburg 1:4 (0:2)

Aufstellung: Dennis Ylimaz (31. Jonathan Schmatz) – Louis Matko (41. Jan-Philipp Stein), Safak Özfidaner – Daniel Kuzmanovski (39. Maximilian Sickenberger), Florian Gutheil, Rocco Häufglöckner, Noel Koepke – Koray Kücükgünar (37. Niclas Zech), Nikodem Kraus (50. Koray Kücükgünar)

Tore: 0:1 Rocco Häufglöckner (16.), 0:2 Rocco Häufglöckner (28.), 0:3 Florian Gutheil (31.), 0:4 Daniel Kuzmanovski (35.), 1:4 Andreas Kundmüller (47.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *