U13-Topspiel endet 0:0-Unentschieden

Schweinfurt und Aschaffenburg trennen sich torlos

Am 8. Spieltag reisten die U13-Junioren von Viktoria Aschaffenburg ohne Trainer Tobias Nitsch, welcher in den Flitterwochen auf den Malediven verweilt, zum Tabellenführer nach Schweinfurt.

Die Tabellenkonstellation versprach ein Spitzenspiel. Doch was die beiden Teams in den 60 Minuten ablieferten, hatte nicht viel mit dem zu tun, was in den letzten Wochen angeboten worden war. Der Kunstrasenplatz, auf dem die Partie ausgetragen wurde, war in miserablem Zustand und ließ ein geordnetes Spiel kaum zu Stande kommen. In Halbzeit 1 gab es nur eine einzige Chance für die Gastgeber, die SVA-Keeper Jonathan Schmatz zu vereiteln wusste.

Eine ungewöhnliche Maßnahme sollten den Schweinfurtern das nötige Übergewicht verleihen. Es wurde der Keeper gewechselt und der neue konnte die Bälle deutlich weiter in die Hälfte der Viktorianer schlagen. Doch die Weiß-Blauen verteidigten aufmerksam, konnten weitere Chancen der Schnüdel unterbinden, fanden aber selbst keine Mittel, um ihrerseits ein Tor zu erzielen. So blieb es beim 0:0-Unentschieden, womit beide Mannschaften gut leben können sollten.

Der unzufriedene Trainer Leander Aust fasste das zuvor gesehen wie folgt zusammen: „Spielerisch hatten wir die Nase ein Stück weit vorne, was aber an diesem Tag nicht ausschlaggebend war und auch nichts einbrachte. Aber jetzt wissen wir, wieso die Schweinfurter ihre Heimspiele auf so einem Geläuf austragen. Ich will unsere fußballerische Passivität nicht allein auf den Platz schieben, aber schon allein aus gesundheitlicher Hinsicht ist dieser „Platz“ für ein BFV-Nachwuchsleistungszentrum und jeden Gast eine Zumutung, da kann ich auch auf der Straße spielen. Sowohl wir als auch die Schweinfurter waren darauf bedacht kein Gegentor zu kassieren, denn ich denke, wer das erste bekommen hätte wäre als Verlierer vom Platz gegangen. Es wollte sich eben keiner einen Fehler erlauben.“

Am Samstag, den 22. November, empfangen die Aust-Buben den Tabellenvorletzten SSV Kitzingen zum letzten Pflichtspiel des Jahres 2014. Anpfiff ist um 11:00 Uhr an der Kleinen Schönbuschallee.

 

1. FC Schweinfurt 05 – Viktoria Aschaffenburg 0:0 (0:0)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz – Jan-Philipp Stein, Franco Kulla – Maximilian Sickenberger (31.Min, Daniel Kuzmanovski / 46. Min, Louis Matko), Florian Gutheil, Safak Özfidaner – Luca Wähner (50. Rocco Häufglöckner), Nikodem Kraus (45. Min, Noel Koepke), Rocco Häufglöckner (38. Min, Koray Kücükgünar)

Weiter im Kader:  Dennis Yilmaz (TW)

Tore:

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *