U13 weiter mit weißer Weste – 8:0-Heimsieg

Aust/Nitsch-Buben setzen weiter ungeschlagen zum Tabellensturm an

Die Gäste von der 1. JFG Sinntal/Schondratal sahen in den 60 Minuten bei den Weiß-Blauen nie Land. Folgerichtig gewannen die Gastgeber deutlich mit 8:0 und können mit einem Sieg im Nachholspiel die Tabellenspitze der Bezirksoberlige Unterfranken erklimmen.

Am 7. Spieltag absolvierte der SVA sein erst fünftes Saisonspiel, da man bereits zwei Mal spielfrei war. Zu Gast kamen aus der fernen Röhn die Kicker der 1. JFG Sinntal/Schondratal. Der Tabellenachte reiste mit einer Bilanz von drei Punkten und 3:21 Toren an und wer dachte, die Gäste würden ihr Glück in der Defensive suchen, irrte sich. Die Gäste versuchten mit einer Spitze die Abwehr der Weiß-Blauen weit in der Aschaffenburger Hälfte unter Druck zu setzen, was aber nicht gelang. Nach einer kurzen Abtastphase schlug es auch schon im Tor der Gäste ein. Nach einer Ecke von Luca Wähner konnte Kapitän Florian Gutheil per Kopf zum 1:0 einnetzen. Nach einem Abstoß von Keeper Dennis Yilmaz landete ein Abpraller bei Gutheil, dieser lies ein Abwehrspieler stehen und verwandelte mit links zum 2:0. Beim 3:0 eine ähnliche Situation. Abstoß Yilmaz, Gutheil mit Kopfballverlängerung und Nikodem Kraus war der Nutznießer.

Ab der 35. Minute folgten die zwei Minuten von Kraus. Nach einer Flanke von Safak Özfidaner konnte er zum 4:0 einnicken und in der 36. Minute war es erneut Kraus, der einen langen Ball von Jan-Philipp Stein zum 5:0 verwandeln konnte. Das Spiel war zu diese Zeitpunkt längst entschieden. Der SVA ließ Ball und Gegner gekonnt laufen. So entwickelten sich weitere Chancen. Das 6:0 und 7:0 auch wieder innerhalb von nur zwei Minuten. Die Hauptakteure waren der souverän agierende Kapitän Gutheil und der eingewechselte Koray Kücükgünar. Das i-Tüpfelchen folgte dann kurz vor dem Schlusspfiff. Daniel Kuzmanovski verwandelte einen ruhenden Ball aus spitzem Winkel zum 8:0.

Heute konnte sich die Mannschaft nach einer fast dreiwöchigen Pflichtspielpause wieder das nötige Vertrauen und Selbstbewusstsein für den Kracher am nächsten Samstag gegen den 1. FC Schweinfurt 05 sammeln. Gegen den Tabellenführer soll der Sprung an die Tabellenspitze gelingen.

 

Viktoria Aschaffenburg – 1. JFG Sinntal/Schondratal 8:0 (3:0)

Aschaffenburg: Dennis Yilmaz – Maximilian Sickenberger (45. Daniel Kuzmanovski), Jan-Philipp Stein, Franco Kulla, Safak Özfidaner (40. Linus Franz) – Florian Gutheil – Luca Wähner (50. Niclas Zech), Nikodem Kraus (35. Koray Kücükgünar), Niclas Zech (30. Rocco Häufglöckner)

Weiter im Kader: Jonathan Schmatz, Louis Matko

Tore: 1:0 Florian Gutheil (6.), 2:0 Florian Gutheil (12.), 3:0 Nikodem Kraus (27.), 4:0 Nikodem Kraus (35.), 5:0 Nikodem Kraus (36.), 6:0 Koray Kücükgünar (39.), 7:0 Florian Gutheil (40.), 8:0 Daniel Kuzmanovski (49.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *