U14 auch im ersten Heimspiel siegreich

Nachdem die U14-Viktoria-Mannschaft letzte Woche zum Saisonbeginn beim FC Schweinfurt 05 den ersten Auswärtssieg für sich verbuchen konnte, wurde am 2. Spieltag auch das Heimspiel gegen den FC Gerolzhofen mit 3:0 gewonnen. Die Viktoria-Jungs starteten aggressiv und lauffreudig in die Partie, so dass sie dem Gegner keinen Raum boten und diesen klar beherrschten.

Mit einem gefühlten 80:20 Prozent Ballbesitzanteil und 9:0 Ecken für die Viktoria in der ersten Hälfte konnte man erkennen, wer hier das Spiel bestimmte und lenkte. Leider gelang es den Viktorianern nicht, den letzten entscheitenden Pass in die Spitze zu spielen, so dass „nur“ ein 1:0 nach einem absichtlichen Handspiel durch einen Gerolzhofer Abwehrspieler im Strafraum und einem verwandelten Handelfmeter durch Maurice Matreux zu Buche stand. Mit einer völlig verdienten Viktoria-Führung wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Spielabschnitt wollte man das tief stehenden Bollwerk der Gäste durch überraschende Positionswechsel auseinanderziehen, aber der Gast kam besser ins Spiel, hatte eine Großchance und kämpfte sich zurück. Die Viktorianer ihrerseits erspielten sich keine klaren Aktionen in der Offensive, so dass das Spiel zunehmend verflachte. Erst zum Ende der Partie fingen sich die U14-Jungs wieder und nach einem tollen Zuspiel von Gabriele Blasi konnte Felix Kainz zielstrebig auf das Tor der Gäste zulaufen und eiskalt abschließen. Mit dieser 2:0-Führung war die Begegnung entschieden. Ballsicher und souverän spielte die Viktoria die Partie zu Ende. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Gabriele Blasi mit dem zweiten verwandelten Handelfmeter (Hand auf der Torlinie) an diesem Tag für die U14-Jungs.

Fazit: Mit dem zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel können die Viktoria-Anhänger zufrieden sein. Das Spiel der U14-Mannschaft zeigt einen klaren und ballsicheren Aufbau. Leider wurde noch nicht zielstrebig genug nach vorne kombiniert und es fehlten die letzten zielgenauen Pässe in die Spitze. So wurde der Gegner aus Gerolzhofen zwar klar kontrolliert, aber letztendlich wurden zu wenig zwingende Torchancen kreiert.

SVA U14: Dogan, Isa – Rehm, Marvin – Aschenbrenner, Christian – Blasi, Gabriele – Kupski, Luca (40. Stürmer, Jakob) – Scherg, Niklas – Reis, Julius – Kainz, Felix – Popaj, Florent (30. Meyer, Philipp) – Imgrund, Lukas (64. Fischer, Robin) – Matreux, Maurice (50. Min Aichinger, Robin)

Tore: 1:0 Maurice Matreux (24., Handelfmeter), 2:0 Felix Kainz (65.), 3:0 Gabriele Blasi (70., Handelfmeter)

 

 

Zuschauer: 50

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *