Hot! U14-Junioren gewinnen Stadtmeisterschaft

Aust verabschiedet sich mit U15-Stadtmeister-Titel von seinen Jungs

Am Sonntag, den 3. Juli,  fand auf dem Sportgelände des SV Damm die Aschaffenburger Stadtmeisterschaft statt. Die U14-Mannschaft von Trainer Leander Aust (Tobias Nitsch weilte auf einem DFB-Lehrgang) ging in der Alterklasse der U15-Junioren an den Start.

Die U14-Junioren gewinnen die U15-Stadtmeisterschaft 2016

Die U14-Junioren gewinnen die U15-Stadtmeisterschaft 2016

Im ersten Spiel konnte man ohne größere Probleme die zweite Mannschaft der DJK/TuS Leider mit 6:0 besiegen. Der BSC Schweinheim machte es den Aust-Buben schon etwas schwerer. Durch einen Distanzschuss von Rocco Häufglöckner konnte man das Spiel mit 1:0 über die Bühne bringen. Mit diesen 6 Punkten war man dann schon für das Finale qualifiziert. Doch auch das letzte Gruppenspiel wurde mit vollem Willen und Konzentration angegangen. So konnte man auch die U15 der SG Strietwald mit 5:0 besiegen.

Im Finale wartete dann die DJK/Tus Leider I. Die Nachbarn von der Darmstädter Straße gestalteten das Spiel offen. Standen sicher in der Defensive und waren auch nach vorne immer mal gefährlich. Die U14 schaffte es nicht aus dem Spiel heraus ein Tor zu erzielen und so ging es in das Elfmeterschießen. Das Elfmeterschießen war ebenso wie das EM-Viertelfinale an Spannung kaum zu überbieten und so benötigte es jeweils sechs Schützen bis das Finale entschieden war. Sebastian Zill traf den Elfmeter zum 6:5 und Jonathan Schmatz hielt in Manuel-Neuer-Manier den Elfmeter von Leider zur Freude seines Teams und sicherte somit den Titel.

 

Vorrunde

Viktoria Aschaffenburg – DJK/TuS Leider II 6:0

Tore: Rocco Häufglöckner (3), Louis Matko, Bastian Zill, Maximilian Sickenberger

Viktoria Aschaffenburg – BSC Schweinheim 1:0

Tor: Rocco Häufglöckner

Viktoria Aschaffenburg – SG Strietwald 5:0

Tore: Maximilian Sickenberger (2), Noel Koepke, Niclas Zech, Bastian Zill

 

Finale

Viktoria Aschaffenburg – DJK/TuS Leider I 6:5 n.E. (0:0)

Tore: Rocco Häufglöckner, Safak Özfidaner, Niclas Zech, Maximilian Sickenberger, Sebastian Zill, Florian Gutheil

 

Für Trainer Leander Aust schließt sich mit dem Titelgewinn der Kreis, denn er gibt seinen Jahrgang nach drei starken Spielzeiten ab und übernimmt in der kommenden Saison die U13-Junioren der Weiß-Blauen. „Mich freut es, dass wir nach dieser überragenden Runde noch etwas zählbares Mitnehmen konnten. Wir haben das Turnier-Geschehen dominiert und sind nicht ganz unverdient Stadtmeister geworden. Mich persönlich macht es traurig, diese Mannschaft nach drei Jahren abgeben zu müssen, weiß aber, dass sie bei André Gall in guten Händen sein wird. Ich wünsche ausnahmslos jedem Spieler weiterhin viel Erfolg und Glück bei seinem persönlichen und sportlichen Lebensweg. Das sind alles super Typen mit denen ich drei geile Jahre in Aschaffenburg verbringen durfte. Danke!“

Für die Viktoria im Einsatz: Jonathan Schmatz (TW), Justus Mattern (TW), Noel Koepke, Safak Özfidaner, Jan-Philipp Stein, Linus Franz, Florian Gutheil, Koray Kücükgünar, Daniel Kuzmanovski, Niclas Zech, Franco Kulla, Nikodem Kraus, Sebastian Zill, Linus Thöming, Maximilian Sickenberger, Rocco Häufglöckner, Louis Matko

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *