Hot! U14 – Junioren im Trainingslager in Rotterdam

Rückrundenvorbereitung in der niederländischen Hafenstadt

Die U14-Mannschaft der Viktoria bereitet sich gemeinsam mit dem Trainerteam Leander Aust, Tobias Theilig und Gerry Mai von Mittwoch 14.02. bis Samstag, 17.02. in Rotterdam mit schweißtreibenden Einheiten und zwei Testspielen auf die bevorstehende Rückrunde vor.

In den frühen Morgenstunden am 14.02. brach der weiß – blaue Tross in Richtung Rotterdam auf, wo die Jungs ein Hotel im Herzen der Stadt bezogen. Am Abend erwartete sie bereits das erste Training. Robert de Cock, ein Bekannter von Gerry Mai, hatte die Trainingsmöglichkeiten und die Testspiele organisiert und nahm das Viktoria- Team beim Verein VV Pelikaan in Zwijndrecht in Empfang.

U14 – Testspiel gegen VV Pelikaan in Zwijndrecht

Am Donnerstag früh folgte nach dem Morgenlauf und dem Frühstück die nächste Einheit auf dem Platz, wo zur Begrüßung der Präsident des Gastgebervereins wartete und jeden Viktoria-Spieler mit einem Pelikaan-Fanschal ausstattete. Abends stand der erste Härtetest auf dem Programm, ein Spiel gegen die U15 Mannschaft von VV Pelikaan. Mit 0:1 ging es in die Halbzeitpause. Paul Scheifele konnte nach zwei Pfosten- und Lattenschüssen den 1:1 Ausgleich erzielen, bevor die Weiß-Blauen in den letzten zehn Minuten noch zwei Gegentore hinnehmen. Trotz der Niederlage bewerteten Trainer und Spieler die Partie als wertvoll und sehr lehrreich.
Am nächsten Tag besuchte man das Stadion und die Jugendakademie von Feyenoord Rotterdam, ehe es weiter zum Training ging, diesmal beim Verein A.S.W.H. in Hendrik-Ido-Ambacht. Auf dem ausgezeichneten Sportgelände konnten die Viktoria-Jungs am Freitag ebenfalls zwei Einheiten abhalten und wurde mittags exzellent kulinarisch versorgt. Den Abend ließ man als Teamabend beim Kegeln ausklingen.
Das zweite Testspiel des Programms wurde am Samstag um 10.30 Uhr angepfiffen, diesmal ging es gegen die U15/2-Mannschaft von A.S.W.H. Nach einer sehr guten Leistung konnte die Viktoria das Spiel nach Toren von Laif Reiling (3), Michael Kreile (2), Paul Scheifele, Jonah Schmidt, Luca Staab, Ben Stapf und Jannis Brandl deutlich mit 10:0 gewinnen. Anschließend traten die Jungs es nach einer leckeren Mahlzeit bei „Happy Italy“ wieder die Heimreise an, die allerdings nicht ganz glatt verlief: der Bus versagte auf der A4 bei Köln seinen Dienst, so dass zunächst Ersatz organisiert werden musste. Um 23:30 Uhr – etwa 3 Stunden später als geplant – konnten alle Spieler und Betreuer müde, aber gesund und voller neuer Erfahrungen wieder in Aschaffenburg in Empfang genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *