U14-Junioren mit Arbeitssieg im zweiten Heimspiel

Am heutigen Spieltag gastierte die JFG Bayerischer Odenwald an der Kleinen Schönbuschallee. Die JFG ist mit drei Niederlagen in die neue Saison gestartet und traf heute als Tabellenletzter auf die U14-Viktoria-Jungs. Trainer Tobias Nitsch rotierte auf einigen Spielerpositionen und versuchte mit einer 4-4-2-Systemausrichtung mehr Offensivaktionen zu erzwingen. Leider konnten die Viktoria-Jungs die Vorgaben ihres Trainergespanns im ersten Abschnitt nicht energisch und zielstrebig umsetzen, da sie zu schwerfällig im Spielaufbau agierten und zu viel Fehlpässe im Mittelfeld produzierten. Die Odenwälder standen kompakt in der Abwehr und kamen durch zwei Konteraktionen ihrerseits gefährlich vor das von Stefan Leimbach gehütete Viktoria-Tor. Mit der einzigen nennenswerten gefährlichen Angriffsaktion in der ersten Hälfte kam die U14-Mannschaft zum 1:0-Führungstreffer. Florent Popaj stand goldrichtig im gegnerischen Strafraum, um zur Führung einzu- netzten. Im zweiten Abschnitt wollten die Odenwälder sich gegen die Niederlage stemmen und hatten zu Beginn mehr Spielanteile. Nach zehn Minuten ordneten sich die Viktoria-Jungs wieder besser, standen besser organisiert im Mittelfeld und beherrschten den Gegner nun wieder. Mit diesem spielerischen und kämpferischen Übergewicht erspielten sie sich noch drei gute Schusschancen, die aber leider alle ihr Ziel verfehlten.

Fazit: Auch wenn man heute dem Gegner technisch überlegen war, sah man, dass die Odenwälder der U14-Mannschaft einige Probleme bereiteten. Durch ein zu statisches Aufbauspiel und zu unkonzentriertem und fehlerhaftem Passspiel brachte man sich selber in Bedrängnis. Auch im Offensivbereich müssen die Laufwege noch besser abgestimmt werden, damit noch mehr Chancen herausgespielt werden können. Letztendlich ist der zweite Heimsieg der Saison unter der Kategorie Arbeitssieg zu verbuchen.

 

Aufstellung: Stefan Leimbach – Luca Kupski (36. Niklas Scherg) – Christian Aschenbrenner – Robin Aichinger (50. Philipp Meyer) – Jakob Stürmer (37. Nils Schloth) – Gabriele Blasi – Felix Kainz – Marvin Rehm – Florent Popaj (55. Maurice Matreux) – Philipp Meyer (28. Lukas Imgrund) – Maurice Matreux (40. Robin Fischer)

 

Tore:                         1:0 (29. Min.) Florent Popaj

Gelbe Karte:            Maurice Matreux (12. Min)

Zuschauer:              ca. 60

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *