Hot! Viktoria Aschaffenburgs U14-Junioren sind Meister

Mannschaft von Trainer Frank Brunn sichert sich Meisterschaft

Durch einen knappen 1:0-Sieg im Topspiel bei der JFG Kickers Bachgau (2., 50 Punkte) hat sich die Mannschaft von Trainer Frank Brunn (1., 55 Punkte) vorzeitig die Meisterschaft in der U15-Kreisliga Kreis Aschaffenburg gesichert.

Das vorletzte Pflichtspiel der Saison 2016/17 hatte es in sich, Die Viktoria reiste mit 52 Punkten als Tabellenführer zum einzig verbliebenen Meisterschaftskontrahenten. Die JFG Kickers Bachgau hatte in den bisherigen 19 Partien satte 50 Punkte eingesammelt und der Viktoria im Hinspiel im November die einzige Saisonniederlage zugefügt.

Die U14-Junioren von Viktoria Aschaffenburg sichern sich vorzeitig den Meistertitel in der U15-Kreisliga Kreis Aschaffenburg 2016/17

Frank Brunn hatte seine Mannschaft gut eingestellt und die jungen Viktorianer waren von Beginn an hellwach. Leon Sauer, der auch schon in den letzten vier Begegnungen immer getroffen hatte, stellte seine aktuelle Treffsicherheit einmal mehr unter Beweis, als er in der 17. Spielminute das Tor des Tages erzielte. Mit eben dieser 1:0-Führung ging es dann in die Halbzeit. Und auch nach Abpfiff des zweiten Durchgangs hatte sich nichts mehr am Endstand getan. Die Weiß-Blauen lagen sich jubelnd in den Armen und feierten ausgelassen die vorzeitige Meisterschaft.

Ob es auch zum Aufstieg reicht, entscheidet sich aber erst am kommenden Wochenende, wenn die U15-Junioren der Viktoria bei den Würzurger Kickers spielen. Holen die aktuell mit 3 Punkten Vorsprung ausgestatteten C1-Junioren die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Unterfranken, machen sie den direkten Wiederaufstieg in die Bayernliga Nord perfekt und Platz für die U14-Junioren, die dann ihrerseits direkt in die dritthöchste Spielklasse zurückkehren würden.

21. Spieltag – Samstag, 24. Juni 2017, 10:30 Uhr

JFG Kickers Bachgau – Viktoria Aschaffenburg II 0:1 (0:1)

Aschaffenburg: Sebastian Torka – Benedict Mbuku, Leon Sauer, Oskar Fries, Niklas Rothenbücher, Nils Schuppe, Felix Bergmann, Moritz Gundelach, Matteo Karas (32. Joel Hein), Berkay Sepik (47. Jan Bartunek), Simone Giaquinta (59. Simon Felde) (Trainer: Frank Brunn) Weiter im Kader: William Herbert (TW), Max Büdel, David Kinstler, Moritz Bohn Tore: 0:1 Leon Sauer (17.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *