Hot! U14-Junioren trotzen Tabellenführer

Viktoria-U14 erkämpft sich Unentschieden bei den U15-Junioren der Würzburger Kickers

Keine leichte Aufgabe hatten die C2-Junioren von Viktoria Aschaffenburg in der U15-BOL Unterfranken vor der Brust, als sie am Sonntag, den 26. November, in Richtung Würzburg aufbrachen, um sich dort mit dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer zu duellieren. Nach 70 Minuten und einer starken Leistung stand ein verdienter Punktgewinn zu Buche.

10. Spieltag der U15-BOL Unterfranken: Viktoria Aschaffenburg zu Gast bei den Würzburger Kickers

Am letzten Spieltag vor der Winterpause der Saison 2017/18 trat der Aschaffenburger Tross die Reise in die Residenzstadt an. Es entwickelte sich von Beginn an ein packendes Spiel. Die physische Überlegenheit der ein Jahr älteren Rothosen konnten die Weiß-Blauen mit Leidenschaft, Laufbereitschaft und konsequenter Zweikampfführung ausgleichen. Vor allem wurden die so genannten zweiten Bälle gewonnen. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen, als Arda Nadaroglu in der 25. Minute nach einem gewonnenen Zweikampf allein auf den Würzburger Torwart zulief und eiskalt vollstreckte. Doch der ansonsten gut leitende Unparteiische entschied zur Verwunderung der Augenzeugen auf Foul gegen Nadaroglu. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Mit einem torlosen Unentschieden verabschieden sich die U15-Junioren der Weiß-Blauen in die Winterpause

Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild – Aschaffenburg mit bärenstarker Leistung in der Defensive und Würzburger, die sich keine echte Torchance erarbeiten konnten. Fünf Minuten vor dem Ende der Begegnung verdiente sich Jeremy Cunningham mit einer starken Rettungstat noch ein Sonderlob, als er einen verunglückten Querschläger eines Mannschaftkollegen geistesgegenwärtig vor der eigenen Torlinie schlagen konnte.

Trainer Leander Aust war zufrieden und zog ein entsprechend positives Fazit: „Heute hat die Mannschaft wieder ihr wahres Gesicht gezeigt und dafür gebührt ihr ein dickes Lob. Leidenschaft, Laufbereitschaft und Wille. Man sieht, was dann alles möglich ist. Umso ärgerlicher ist es, dass man hierfür erst eine Niederlage gegen den Drittletzten kassieren muss. Wir müssen dahin kommen, dass wir bei jedem Spiel an unsere Leistungsgrenze gehen, um an solche Leistungen anknüpfen zu können.“

11. Spieltag – Sonntag, 26. November 2017, 12:00 Uhr

FC Würzburger Kickers – Viktoria Aschaffenburg II 0:0 (0:0)

Aschaffenburg: Paul Siegers – Lennart Laub, Jeremy Cunningham, Jonah Schmidt, Ben Stapf, Arda Nadaroglu, Luca Staab (61. Marlon Dimitrov), Moritz Sondergeld (67. Nesta Mai), Emmanuel Pham, Laif Reiling (56. Michael Kreile), Emre Kirkaya (49. Marcel Wachsmann) Weiter im Kader: Geronimo Herold Tore: keine

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *