U14 verliert Punkte und gewinnt Erfahrung

2:4 bei FT Schweinfurt zum Saisonauftakt in der Bezirksoberliga Unterfranken

Mit der Auftaktniederlage gegen körperlich übermächtige Freie Turner verlor die U14 zwar die Punkte, sollte aber in Sachen Erfahrung etwas mitgenommen haben. Es wird mit Sicherheit noch etwas Zeit dauern bis die Anpassungsprozesse an das Großfeld und die U15-Altersklasse vollzogen sind.

Die Gastgeber von der FT Schweinfurt begannen stark und schnürten die gerade erst den D-Junioren entwachsenen Viktorianer in der eigenen Hälfte ein. Die Umstellung auf Großfeld stellte die Blenk-Elf immer wieder vor Probleme und die Freien Turner gingen folgerichtig bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Und die Schweinfurter legten nach und zogen auf 4:0 davon. Umso beeindruckender ist es, dass die Viktorianer sich nicht aufgaben und gerade in der Endphase zu eigegen Chancen kamen und noch auf 2:4 verkürzen konnten.

Genau das war es, was Trainer Blenk in seinem Fazit zusammenfasste: „Wir müssen das Negative erkennen, daran arbeiten und werden sicher eine positive Entwicklung sehen.“

 

FT Schweinfurt – Viktoria Aschaffenburg 4:2 (2:0)

Aschaffenburg: Marius Hussy – Marc Gärtner, Fabio Groß, Julian Moro, Kilian Blenk, Henning Bundschuh, Luis Lippert, Burak Capanoglu, Elia Zeitler, Marc Hofstötter, Noah Hoffmann Weiter im Kader: Luca Rüppel, Tim Thorwart, Lukas Fecher, Morris Rausch

Tore: 1:0 Karch (10.), 2:0 Karch (13.), 3:0 Hufnagel (41.), 4:0 Karch (50.), 4:1 Fecher (66.), 4:2 Capanoglu (69.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *