U15 feiert wichtigen 0:1-Auswärtssieg

Viktoria-U15 befreit mit 1:0-Sieg in Würzburg aus kurzer Krise

Zwei Niederlagen musste die erfolgsverwöhnte Nitsch-Elf zuletzt verdauen, bevor es am letzten Wochenende zum Auswärtsspiel nach Würzburg ging. Das Ziel war klar, die Mannschaft wollte die Kurve bekommen, um weiter vom Aufstieg in deutschlands höchste Spielklasse träumen zu dürfen.

U15: Benjamin Brand

U15: Benjamin Brand

Dass alle Mann an dieses Ziel glauben, dass konnte man über die gesamten 70 Minuten sehen. Die Weiß-Blaueb zeigten konzentrierte und engagierte Leistung. Kompromissloses Zweikampfverhalten gepaart mit spielerischen Akzenten, genau das Spiel, dass Trainer Tobias Nitsch schon in der Hinrunde spielen ließ. Folgerichtig die zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0-Führung in der 40. Spielminute durch Benjamin Brand. Bei höherer Chancenausnutzung hätte die SVA-Truppe höher gewinnen können, letztlich blieb es beim nie gefährdeten 1:0-Auswärtssieg.

Durch diese eminent wichtigen drei Punkte und die Niederlagen der direkten Komkurrenten 1. FC Schweinfurt 05 (1:2 beim 1. FC Nürnberg II) und SpVgg. Bayern Hof (0:1 beim SSV Jahn Regensburg) bleibt der SVA in der Spitzengruppe dabei und darf weiter vom Aufstieg in die Regionalliga Süd träumen.

Das nächste Spiel der U15 findet am kommenden Samstag, 12. April, statt. Zu Gast an der Kleinen Schönbuschallee ist der 1. FC Nürnberg II. Anpfiff zu der Partie ist um 14.30 Uhr.

Würzburger FV – Viktoria Aschaffenburg 0:1 (0:0)

Aschaffenburg: Isa Dogan – Nils Günther, Marco Tauber (46. Florent Popaj), Christian Aschenbrenner, Eralp Erzincan (58. Luca Kupski), Marvin Rehm, Philipp Meyer (43. Okan Cetin), Lukas Imgrund (54. Maurice Matreux), Felix Kainz, Johannes Zipp, Benjamin Brand

Tor: 0:1 Benjamin Brand (40.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *