U15-Junioren gehen gut gerüstet in Meisterschaftskampf

Viktoria Aschaffenburg C1-Junioren greifen am Samstag (11.3.) wieder an

Die Mannschaft von Trainer André Gall startet mit einem Heimspiel am Samstag, dem 11. März, ins Pflichtspieljahr. Das Ziel für die U15-Kicker ist klar. Nach nur einem Jahr in der Bezirksoberliga soll der direkte Wiederaufstieg in die Bayernliga Nord realisiert werden.

Trainer André Gall

Trainer André Gall

Die Vorzeichen stehen nach 10 von 20 Partien ausgezeichnet. Mit der Maximalauseute von 30 Punkten bei einem Torverhältnis von 81:1 zeugen von der Überlegenheit, mit der sich die Viktoria bislang präsentiert hat. Einziger verbliebener Komkurrent um den Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg ist der Nachwuchs von Zweitligist Kickers Würzburg. Die Rothosen haben neun Punkte weniger auf dem Konto, aber auch erst acht Spiele absolviert.

Die Generalprobe in der letzten Woche ist schon einmal gelungen. Die Weiß-Blauen besiegten den Hessenligisten Rot-Weiss Frankfurt mit 2:1. Sebastian Zill brachte die Viktoria nach Vorarbeit von Gedas Bucma mit 1:0 in Führung. Glück hatte der SVA bei einem Lattentreffer der Jungs vom Brentanobad. Im zweiten Durchgang brauchte man fast 20 Minuten, um ins Spiel zu finden. Folgerichtig erzielte RW Frankfurt den Ausgleich und hätte sogar in Führung gehen können, wenn der Ball nicht von Abdullah Aksoy auf der Linie geklärt worden wäre. Von da an übernahmen die Viktorianer aber wieder das Ruder und erzielten per Foulelfmeter durch Koray Kücükgünar den 2:1 Siegtreffer. Positiv fielen gleich mehrere U14-Akteure auf, die aufgrund der dünnen Personaldecke aushalfen.

Im ersten Pflichtspiel trifft die Gall-Elf am Samstag (11.3., 14 Uhr) zuhause am Schönbusch auf die JFG Churfranken (5., 15 Punkte) ehe eine Woche später die Auswärtspartie bei der JFG Grabfeld (9., 9 Punkte) ansteht.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *