Hot! U15 gewinnt BauPokal Bezirksfinale

Viktoria Aschaffenburg vertritt Unterfranken erneut beim Landesfinale

Die Bayernliga-Elf von Trainer Alexander Waimert hat sich mit starken Auftritten gegen die Würzburger Kickers (2:0) und den 1. FC Schweinfurt 05 (1:0) erneut den Titel auf Bezirksebene gesichert und damit das Ticket zur Teilnahme am Landesfinale in Deggendorf gelöst.

Das BauPokal Bezirksfinale wurde am Sonntag, den 21. Juni, beim VfR Goldbach ausgetragen. Die vier Bayernligisten Würzburger FV, Viktoria Aschaffenburg, 1. FC Schweinfurt 05 und FC Würzburger Kickers traten an, um das Ticket für das Landesfinale im niederbayerischen Deggendorf zu lösen.

Viktoria Aschaffenburg ist BauPokal Bezirkssieger 2015 (© Gerhard Markert)

Viktoria Aschaffenburg ist BauPokal Bezirkssieger 2015 (© Gerhard Markert)

Im ersten Halbfinale standen sich der Würzburger FV und der 1. FC Schweinfurt 05 gegenüber. Die Schnüdel setzten sich mit 3:1 durch und standen somit als möglicher Finalgegner der Viktoria fest. Die Weiß-Blauen konnten sich gegen die Würzburger Kickers mit 2:0 durchsetzen. Der Sieg war verdient, hatten die Rothosen keine einzige Torchance und der SVA gleich mehrere nennenswerte. Die Tore erzielten Tom Schulz und Niklas Strümpf.

Das Kleine Finale gewannen die Kickers gegen den FV im Stadtduell. Mit 5:3 setzten sich die Nachwuchskicker der Rothosen durch. Im Finale standen sich der 1. FC Schweinfurt 05 und Viktoria Aschaffenburg gegenüber. Aschaffenburg ging nach einer knappen Viertelstunde durch Niklas Strümpf in Führung. Danach machten die Schnüdel mächtig Druck, konnten den Aschaffenburger Abwehrriegel aber nicht knacken, so dass es am Ende bei einem etwas schmeichelhaften 1:0-Sieg blieb.

Für Aschaffenburg spielten: Alexander Kuon – Tim Zachrau, Noah Markert, Vincent Gündling, Tom Bretorius, Tristan Gora, Daniel Sauer, Tom Schulz, Timur Dinc, Hendrik Ehmann, Serkan Bayrakci, Domink Elbert, Jonas Müller, Niklas Strümpf, Julian Roth

Durch den Sieg auf Bezirksebene qualifizierte sich der SV Viktoria erneut fürs Landesfinale, welches am 4. Juli im niederbayerischen Deggendorf stattfindet. Dort möchten die Viktorianer erneut eine gute Rolle spielen und im Idealfall den dritten Sieg nach 2011 und 2014 einfahren.

 

Halbfinale

Würzburger FV – 1. FC Schweinfurt 05 1:3
Viktoria Aschaffenburg – FC Würzburger Kickers 2:0

Kleines Finale

Würzburger FV – FC Würzburger Kickers 3:5

Finale

1. FC Schweinfurt 05 – Viktoria Aschaffenburg 0:1

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *