Hot! Viktoria U15-Junioren gewinnen BauPokal Kreis-Finale

Gall-Elf setzt Siegesserie auch im BauPokal fort – Viktoria qualifiziert sich für nächste Runde

Nachdem die Viktoria bereits Alemannia Haibach und den Nachbarn Leider ausgeschaltet hatte, stand am Montag, dem 1. Mai, die Endrunde im BauPokal im Kreis Aschaffenburg auf dem Spielplan. Mit deutlichen Siegen gegen Elsenfeld und Erlenbach setzten sich die Weiß-Blauen souverän durch und nehmen nun an der Qualifikation zum Finale auf Bezirksebene statt.

Viktoria Aschaffenburgs U15-Junioren gewinnen BauPokal Kreis-Finale

Im Halbfinale der Endrunde traf die Gall-Elf auf die (SG) Elsava Elsenfeld. In 70 Minuten ließ der SVA nie einen Zweifel am Finaleinzug aufkommen und führte bereits zur Halbzeit mit 4:0.

Im Endspiel trafen die Viktorianer auf den SV Erlenbach. Hier dauerte es nur wenige Minuten, ehe fest stand, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Bereits nach einer Viertelstunde führten die Schönbusch-Kicker mit 5:0. Als sie Seiten gewechselt wurden bereits 8:0. Den Sack zu machten Sebastian Zill und Rocco Häufglöckner kurz vor dem Ende der Begegnung.

Mit 14 Siegen in Serie eilen die U15-Junioren in der BOL Unterfranken in Richtung Aufstieg in die Bayernliga Nord. Einzig die Würzburger Kickers könnten den Weiß-Blauen in der Meisterschaft noch einen Strich durch die Rechnung machen. Eine Niederlage mussten die Rothosen im bisherigen Saisonverlauf quittieren. In der Hinrunde gegen den SVA.

Zu genau diesem packenden Duell kommt es nun auch im Pokal. Um sich für das Bezirksfinale des BauPokals zu qualifizieren, muss sich die Viktoria am Mittwoch, dem 10. Mai, bei den Würzburger Kickers behaupten. Einen Tag früher duellieren sich sich bereits die FT Schweinfurt und der TSV Großbardorf. Die Sieger der beiden Duelle treffen im Bezirksfinale auf die bereits qualifizierten Bayernligisten 1. FC Schweinfurt 05 und Würzburger FV.

Bau-Pokal, Kreis Aschaffenburg, Endrunde (Halbfinale) am Montag, 1. Mai 2017, um 12:00 Uhr

Viktoria Aschaffenburg – (SG) Elsava Elsenfeld 8:0 (4:0)

Aschaffenburg: Justus Mattern – Elias Luby, Safak Özfidaner (36. Jan Stein), Florian Gutheil, Koray Kücükgünar, Sebastian Zill (36. Gedas Bucma), Linus Thöming, Rocco Häufglöckner (36. Étienne Rivera), Louis Matko, Luca Wähner), Abdullah Aksoy (Trainer: André Gall) Weiter im Kader: Jonathan Schmatz (TW), Noel Koepke, Franco Kulla Tore: 1:0 Sebastian Zill (4.), 2:0 Sebastian Zill (15.), 3:0 Louis Matko (18.), 4:0 Koray Kücükgünar (20.), 5:0 Étienne Rivera (38.), 6:0 Elias Luby (44.), 7:0 Jan Stein (54.), 8:0 Noel Koepke (59.)

Bau-Pokal, Kreis Aschaffenburg, Endrunde (Finale) am Montag, 1. Mai 2017, um 15:30 Uhr

SV Erlenbach – Viktoria Aschaffenburg 0:10 (0:8)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz – Noel Koepke, Elias Luby (36. Louis Matko), Jan Stein, Safak Özfidaner (36. Abdullah Aksoy), Florian Gutheil, Sebastian Zill (36. Gedas Bucma), Franco Kulla, Linus Thöming, Rocco Häufglöckner (36. Luca Wähner), Étienne Rivera (Trainer: André Gall) Weiter im Kader: Justus Mattern (TW), Koray Kücükgünar Tore: 1:0 Rocco Häufglöckner (1.), 2:0 Sebastian Zill (8.), 3:0 Florian Gutheil (10.), 4:0 Linus Thöming (11.), 5:0 Florian Gutheil (13.), 6:0 Sebastian Zill 18.), 7:0 Rocco Häufglöckner (21., FE), 8:0 Sebastian Zill (23., FE), 9:0 Sebastian Zill (62.), 10:0 Rocco Häufglöckner (67.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *