U15: Heimsieg gegen U14 vom FSV Frankfurt

C1-Junioren gewinnen Testspiel gegen den Spitzenreiter der Gruppenliga

Bayernligist Viktoria Aschaffenburg testete am Samstag, den 21. Februar 2015, am Sportgelände an der Kleinen Schönbuschallee gegen die U14-Mannschaft von Zweitligist FSV Frankfurt.

Das Spiel gegen den Nachwuchs vom Bornheimer Hang verlief in der ersten Halbzeit recht ausgeglichen. Zur ersten großen Gelegenheit kamen die Gäste, doch SVA-Keeper Justin Grewe hatte aufgepasst und konnte diese Gelegenheit zunichte machen. Nun kamen aber auch die Weiß-Blauen zu einer guten Torgelegenheiten, den Antritt von Dominik Elbert konnte der Frankfurter nicht mitgehen, scheiterte aber beim Abschluss am gegnerischen Torwart. Mitte der ersten Halbzeit gingen die Bornheimer in Führung, profitierten von einem leichtsinnigen Fehlpass im Mittelfeld. Noch vor dem Halbzeitpfiff hätten die Viktorianer ausgleichen müssen, doch ließen Elbert und Kapitän Kraus zwei große Torgelegenheiten aus.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit narrte Niklas Strümpf die gegnerische Abwehr und konnte nur auf Kosten eines Foulelfmeters gestoppt werden, welcher sicher von Tim Kraus verwandelt wurde. Nun übernahm die Schönbusch-Elf das Kommando und zeigte ein gutes Spiel, welches durch Tom Schulz mit dem verdienten Treffer zum 2:1 belohnt wurde. Die Gäste kamen zu keiner nennenswerter Torchance im zweiten Durchgang.

Viktoria-Trainer Waimert fand trotz dieses Siegs deutliche Worte. Von seiner Elf wünscht er sich noch mehr kämpferischen Einsatz und weniger leichte Fehler beim Passspiel. Der nächste Test seiner Mannschaft steht am Donnerstag, den 26. Februar, an. Dann tritt die SVA U15 gegen die U17 vom SV Erlenbach an.

 

Viktoria Aschaffenburg – FSV Frankfurt II 2:1 (0:1)

Aschaffenburg: Justin Grewe (35. Alexander Kuon) – Daniel Sauer, Noah Markert, Tristan Gora (35. Vincent Gündling), Tim Zachrau – Tom Schulz, Hendrik Ehmann (51. Dominik Elbert), Tim Kraus, Timur Dinc, Maximilian Hock – Dominik Elbert (35. Niklas Strümpf)

Tore: 0:1 N.N., 1:1 Tim Kraus n.E (36., FE), 2:1 Tom Schulz (58.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *