U15 klettern auf Rang 2 der Bayernliga – 6:1-Sieg in Bayreuth

Viktoria C-Junioren stellen in Bayreuth die eigene Klasse unter Beweis

Bereits um 7.00 Uhr starteten die Weiß-Blauen in Richtung Bayreuth, um das vorletzte Spiel der Saison zu bestreiten, an deren Ende nach wie vor der ausgezeichnete zweite Rang stehen könnte. Betreut wurde die Mannschaft von Co-Trainer Michael Rehm, da Trainer Tobias Nitsch aufgrund seiner eigenen Hochzeit nicht zur Verfügung stand. An dieser Stelle gratulieren wir ihm und seiner frsichgebackenen Ehefrau ganz herzlich zur Trauung und wünsche alles Gute für den weiteren gemeinsamen Lebensweg!

U15: Felix Kainz

U15: Felix Kainz

Die Gastgeber starteten stark in die Partie und hatten binnen der ersten Viertelstunde zwei gute Einschussmöglichkeiten, die ungenutzt blieben. Mit dem ersten super vorgetragenen Spielzug und feinem Zuspiel von Niklas Scherg auf Philipp Meyer gelang der Viktoria die 1:0-Führung. In der Folgezeit übernahmen die Kicker vom Bayerischen Untermain zunehmend die Spielüberlegenheit, zeigten Präsenz und erspielten sich gute Torchancen. So auch in der 30. Minute als Felix Kainz einen Angriff mit tollem Zuspiel von Lukas Imgrund zur 2:0-Führung abschließen konnte. Mit dieser beruhigenden Führung ging es in die Halbzeitpause.

Hier finden Sie eine Bildergalerie von Andreas Günther zum Spiel…

Danach stemmte sich der Gastgeber gegen die drohende Niederlage, prallte aber immer wieder an der gut organisierten Viktoria-Defensive ab. Felix Kainz konnte eine Marco Tauber Hereingabe mit seinem zweiten Tor an diesem Tage durch einen platzierten Flachschuss zur 3:0-Führung abschließen. Bayreuth gelang dann mit einem weiten Ball der 1:3-Anschlusstreffer, doch quasi im Gegenzug stellte Marvin Rehm nach Vorlage von Eralp Erzincan den alten drei Tore-Vorsprung wieder her. Doch der Torhunger der Viktoria-Kicker war noch nicht gestillt, auch weil die Bayreuther gar nichts mehr entgegen zu stellen vermochten. So schloss Maurice Matreux einen sehenswerten Konter zum 5:1 ab und nochmals Marvin Rehm vollendete eine tolle Spielkombination zum 6:1.

Durch diesen deutlichen Auswärtssieg eroberte die Mannschaft von Trainer Tobias Nitsch den zweiten Tabellenplatz der Bayernliga Nord und hat nun zwei Tore Vorsprung auf den punktgleichen Gegner aus Schweinfurt im Kampf um die Vizemeisterschaft. Die Viktoria hat es im letzten Heimspiel der Saison nun selbst in der Hand mit einem Sieg gegen Erlangen-Bruck diesen Vizemeistertitel einzufahren.

 

SpVgg. Bayreuth – Viktoria Aschaffenburg 1:6 (0:2)

Aschaffenburg: Max Zelder – Christian Aschenbrenner, Julius Reis (C), Marvin Rehm, Niklas Scherg, Philipp Meyer (41. Nils Gümther), Lukas Imgrund, Felix Kainz (58. Eralp Erzincan), Maurice Matreux, Okan Cetin (46. Benny Brand), Florent Popaj (49. Marco Tauber)

Tore: 0:1 Philipp Meyer (14.), 0:2 Felix Kainz (30.), 0:3 Felix Kainz (56.), 1:3 N.N. (58.), 1:4 Marvin Rehm (60.), 1:5 Maurice Matreux (68.), 1:6 Marvin Rehm (70.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *