Viktoria mit ordentlicher Leistung beim Rosbacher Junior-Cup

U15-Junioren können Platz 6 aus Vorjahr nicht wiederholen

Beim diesjährigen Rosbacher Junior-Cup, der am Samstag, den 16. Januar 2016, von der JFG Untere Elsava ausgerichtet wurde, konnte der Viktoria-Nachwuchs zwar gute Leistungen abrufen, doch für den erneuten Vorstoß unter die ersten sechs Mannschaften hat es dieses Mal leider nicht gereicht.

In der Vorrunde trafen die Weiß-Blauen gleich zum Auftakt auf den Nachwuchs vom Bundesliga Team der Stunde. Im Derby gegen den SV Darmstadt 98 konnten die Viktorianer gleich ein Ausrufezeichen setzen und sich mit 1:0 durchsetzen.

Nach dem Duell mit den Lilien stand gleich das nächste Rhein-Main-Derby auf dem Spielplan. Gegen Eintracht Frankfurt sollte es leider nicht zum Sieg reichen. Die Nachwuchskicker vom Riederwald siegten mit 3:0 gegen den SVA.

Den vierten Punkt sicherten sich die Jungs von Trainer Ersan Banbal im Match gegen den 1. FC Kaiserslautern. Gegen die Roten Teufel reichte es am Ende zu einem 1:1-Unentschieden.

Mit 4 Punkten aus 3 Begegnungen lagen die Viktorianer aussichtsreich im Rennen um die begehrten ersten drei Plätze in der Vorrundengruppe, die zur Teilnahme an den Platzierungsspielen berechtigt hätten.

Vielleicht machten sich die Schönbusch-Buben zu viele Gedanken, als sie im vierten Spiel gegen den VfL Bochum die höchste Niederlage des Tages quittieren mussten. Mit 2:6 unterlag man dem VfL deutlich.

Um nach dieser Packung doch noch unter die ersten sechs vorstoßen zu können, hätte man das letzte Gruppenspiel deutlich gewinnen müssen. Doch diese Hypothek war zu groß, denn man traf auf den späteren Turniersieger FC Augsburg. Und die Fuggerstädter zeigten beim 3:1-Sieg gegen die Viktoria, dass sie an diesem Tag richtig gut drauf waren.

Viktoria-Trainer Ersan Banbal zeigte sich mit dem Abschneiden seiner Mannschaft zufrieden, haderte aber damit, „dass mehr drin gewesen sei, wenn man die sich bietenden Chancen konsequenter genutzt hätte“.

Nach Platz 6 im Vorjahr und Rang 5 2015 reiht sich der SV Viktoria 2016 auf dem 10. Platz ins Klassement ein. Nächstes Jahr werden die Nachwuchsspieler vom Bayerischen Untermain wieder alles daran setzen, die Bundesligisten zu ärgern und sich weiter oben einzureihen.

 

Vorrunde – Rosbacher „isofit“ Gruppe (B)

Viktoria Aschaffenburg – SV  Darmstadt 98 1:0
Eintracht Frankfurt – Viktoria Aschaffenburg 0:3
Viktoria Aschaffenburg – 1. FC Kaiserslautern 1:1
VfL Bochum – Viktoria Aschaffenburg 6:2
FC Augsburg – Viktoria Aschaffenburg 3:1

Halbfinale

TSG 1899 Hoffenheim – FC Augsburg 1:2
Eintracht Frankfurt – Fortuna Düsseldorf 3:2

Spiel um Platz 5

TSV 1860 München – VfL Bochum 1:2

Spiel um Platz 3

TSG 1899 Hoffenheim – Fortuna Düsseldorf 3:0

Finale

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt 1:0

 

Platzierungen

1. FC Augsburg
2. Eintracht Frankfurt
3. TSG 1899 Hoffenheim
4. Fortuna Düsseldorf
5. VfL Bochum
6. TSV 1860 München
7. 1. FC Kaiserslautern
8. Kickers Offenbach
9. SpVgg. Greuther Fürth
10. Viktoria Aschaffenburg
11. SV Darmstadt 98
12. JFG Untere Elsava

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *