Hot! U15 marschiert unbeirrt in Richtung Meisterschaft

Viktoria Aschaffenburg legt im Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Kickers Würzburg vor

Mit einem klaren 7:0-Auswärtssieg haben die Weiß-Blauen das Derby beim SV Erlenbach für sich entschieden und im Meisterschaftsduell mit den Würzburger Kickers erneut vorgelegt. Trotz 20 Siegen in Serie und der optimalen Punktausbeute vom 60 wird das Meisterschaftsrennen wohl erst am letzten Spieltag entschieden…

Viktoria U15 (C1-Junioren) 2016/2017

Beim Tabellenvierten stand es bereits nach 35 Minuten 4:0 und Trainer André Gall musste zu keinem Zeitpunkt befürchten, dass seine Jungs etwas anbrennen lassen würden. Gedas Bucma, Sebastian Zill, Florian Gutheil und ein Eigentor sorgten für den komfortablen Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Luca Wähner, erneut Gutheil und Zill auf 7:0.

Nun stehen noch zwei Partien aus, ehe der Meister gekürt ist und fest steht, ob die Weiß-Blauen direkt wieder in der Bayernliga Nord aufsteigen werden. Bis zum 24. Juni ist erstmal Pause. Dann treffen die Viktorianer auf Bergrheinfeld. Im letzten Spiel der Saison kommt es zum Showdown mit den Würzburger Kickers. Der Vorteil liegt dank dem 2:0 im Hinspiel klar auf Seiten der Gall-Buben…

20. Spieltag – Samstag, 27. Mai 2017, 14:30 Uhr

SV Erlenbach – Viktoria Aschaffenburg 0:7 (0:4)

Aschaffenburg: Jonathan Schmatz – Elias Luby (), Jan Stein, Koray Kücükgünar (), Sebastian Zill (), Linus Thöming, Louis Matko, Luca Wähner, Étienne Rivera, Gedas Bucma, Abdullah Aksoy () (Trainer: André Gall) Weiter im Kader: Justus Mattern (TW), Safak Özfidaner, Nikodem Kraus Tore: 0:1 Gedas Bucma (10.), 0:2 Sebastian Zill (23.), 0:3 Florian Gutheil (28.), 0:4 Sasha Lemberger (34, ET.), 0:5 Luca Wähner (46.), 0:6 Florian Gutheil (50.), 0:7 Sebastian Zill (67.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *