B2-Junioren gelingt Befreiungsschlag in Landesliga

Rehm-Elf gelingt zweiter Sieg binnen einer Woche

Nur eine Woche nach dem 5:0-Auswärtssieg beim SK Lauf gelang der U16 vom SV Viktoria der zweite Sieg in der Landesliga Bayern Nord. Die B-Junioren- Zweitvertretung vom Schönbusch siegte gegen den SC Eltersdorf verdient mit 2:0.

Marco Tauber führte den SVA auf die Siegerstraße

Marco Tauber führte den SVA auf die Siegerstraße

Es scheint, als sei die U16 des SVA nach dem Aufstieg in die dritthöchste B-Junioren-Spielklasse in der neuen sportlichen Heimat angekommen. Nachdem man in den ersten sechs Partien nur zwei Punkte erspielen konnte, steigerte die Rehm-Truppe die Ausbeute in den letzten beiden Spielen erheblich. Mit acht Punkten rangiert man mittlerweile auf dem ordentlichen Rang sieben der Landesliga.

Die Weiß-Blauen knüpften an die zuletzt in Lauf gezeigte Leistung an und präsentierten sich von Beginn an stark. Durch bissiges Zweikampfverhalten und sicheren Spielaufbau gelangen immer wieder tolle Mittelfeldkombinationen. Maurice Matreux mit mehreren Chancen, Niklas Scherg mit einem satten Fernschuss und Felix Kainz mit einem Lattenknaller nach toller Kombination über die linke Seite sorgten auf Seiten des SVA für Ausrufezeichen. Auch die Gäste vom SC Eltersdorf, seines Zeichens Tabellenvierter, kamen zu zwei Abschlüssen, die Max Zelder aber entschärfen konnte. Nach einem Freistoß kam Marco Tauber an den Ball, umkurvte den Keeper des SCE und vollendete eiskalt zur verdienten 1:0-Führung.

Halbzeit zwei begann mit einer viertelstündigen Druckphase der Gäste. Doch insbesondere die Viererkette der Viktoria agierte in dieser Phase gut organisiert und sicherte so die knappe Führung. Zelder verhinderte in einer 1:1-Situation den Ausgleich. Davon angestachelt kamen die Jungs der Viktoria zurück und drängten auf die Entscheidung. Eine schnelle Kombination über die rechte Außenbahn endete mit der Vorentscheidung. Tauber bediente Florent Popaj, der im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen war. Ein klarer Fall für Matreux, der eiskalt verwandelte – 2:0. Danach nur noch die Viktoria. Kainz und Meyer vergaben weitere Chancen zu einem höheren Sieg. Sei`s drum. Der SVA sicherte sich weitere drei Punkte und verlässt die Abstiegsränge.

Am 9. November empfängt man nach einem spielfreien Wochenende den Tabellennachbarn SV Memmelsdorf und kann mit einem weiteren Sieg einen großen Schritt in Richtung gesichertes Mittelfeld machen.

 

Viktoria Aschaffenburg – SC Eltersdorf 2:0 (1:0)

Aschaffenburg: Max Zelder – Marco Tauber (78. Luca Kupski), Florent Popaj, Christian Aschenbrenner, Marvin Rehm, Niklas Scherg, Lukas Imgrund, Maurice Matreux (69. Philipp Meyer), Johannes Zipp, Benjamin Brand (80. Maximilian Roos), Felix Kainz (80. Marius Matko)

Weiter im Kader: Linus Englert (TW), Okan Cetin

Tore: 1:0 Marco Tauber (29.), 2:0 Maurice Matreux (60., FE)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *