U16-Junioren landet ersten Saisonsieg – 5:0 in Lauf

Rehm-Elf landet Paukenschlag beim SK Lauf und feiert ersten Sieg seit Aufstieg in Landesliga

Am 7. Spieltag der U17-Landesliga Bayern Nord gelingt der B-Junioren Zweitvertretung als reinem U16-Team der langersehnte Befreiungsschlag. Nach 80 Minuten stand es 5:0, zur Halbzeit hatten die Weiß-Blauen bereits mit 3:0 geführt.

Der bisherige Saisonverlauf mit zwei Unentschieden und vier Niederlagen und insbesondere die knappe wie unglückliche 0:1-Niederlage gegen Bayern Hof hätten das Potenzial zum Stimmungskiller gehabt. Nicht so im Team von Michael Rehm. Die rein aus U16(B2)-Kickern bestehende Truppe war erst im Sommer in die dritthöchste U17-Spielklasse aufgesteigen und hatte in den letzten Wochen mit dieser enormen Niveausteigerung zu kämpfen.

Am Samstag, den 18. Oktober, stand das richtungsweisende Spiel beim SK Lauf auf dem Spielplan. Bei den ebenfalls schlecht in die Runde gestarteten Mittelfranken aus dem Nürnberger Land sollten endlich die so wichtigen ersten  drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren werden.

Maurice Matreux leitete den Sieg mit dem 1:0 ein

Maurice Matreux leitete den Sieg mit dem 1:0 ein

Die Weiß-Blauen erwischten einen guten Start. Marvin Rehm hatte bereits nach wenigen Minuten die Führung auf dem Fuß, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. Auf der anderen Seite rettete Max Zelder mit einer Glazparade im eins gegen eins. Das Spiel weiter schnell und sehenswert. Maurice Matreux gelingt das 1:0 (17.), nachdem der Ball durch aggressives Pressing kurz zuvor erobert werden konnte. Zwei Zeigerumdrehungen später ist es Felix Kainz, der nach feiner Kombination im Mittelfeld, auf 2:0 erhöht (19.). Noch vor dem Halbzeitpfiff gelingt Marvin Rehm nach Flanke von rechts das vorentscheidende 3:0 (34.).

Wer nach dem demoralisierenden 0:1 gegen Hof befürchtet hatte, dass sich die Schönbusch-Elf erneut schwer tun würde, sah sich in Halbzeit 1 getäuscht. Das Spiel der Viktoria war geprägt von hoher Lauf- und Kampfbereitschaft. Gepaart mit großer Einsatzfreude zeigten die Weiß-Blauen ein bis dahin tolles Spiel.

Der SK Lauf präsentierte sich in der zweiten Hälfte verbessert, stemmte sich gegen die drohende Heimniederlage. Doch die Viktoria-Abwehr hielt ein ums andere Mal stand. Den Takt gab heute das starke Mittelfeld vor und spätestens in der 61. Minute war die Messe gelesen. Der immer anspielbereite Stürmer Kainz lief sich im Strafraum frei und vollendete zum 4:0. Das Tor zum 5:0 machte dann nochmal Matreux mit einem sehenswerten Heber (75.). Dabei blieb es und die Viktoria springt vorerst auf Rang 10 der Tabelle und kann den Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz auf zwei Punkte verkürzen.

Nächsten Samstag, am 25. Oktober, empfängt man am Schönbusch den SC Eltersdorf, der „gut situiert“ im Mittelfeld der Tabelle beheimatet ist.

 

SK Lauf – Viktoria Aschaffenburg II 0:5 (0:3)

Aschaffenburg: Max Zelder – Marco Tauber (65. Philipp Meyer / 70. Luca Kupski), Florent Popaj, Christian Aschenbrenner, Marvin Rehm, Niklas Scherg, Lukas Imgrund, Maurice Matreux (75. Eralp Erzincan), Johannes Zipp, Benjamin Brand, Felix Kainz (61. Idris Alakozai)

Weiter im Kader: Linus Englert (TW)

Tore: 1:0 Maurice Matreux (17.), 2:0 Felix Kainz (19.), 3:0 Marvin Rehm (34.), 4:0 Felix Kainz (61.), 5:0 Maurice Matreux (75.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *