B2-Junioren unterliegen Ansbach 0:1

U16 wartet weiter auf ersten Sieg in der Landesliga

Am 5. Spieltag der Landesliga Bayern Nord musste der SVA bei der SpVgg. Ansbach antreten. Trotz guter Partie und eigenen Torchancen waren es erneut nicht die Weiß-Blauen, die sich mit Punkten belohnen konnten.

In der ersten Halbzeit kombinierte man gut, ließ aber wie schon in den vorangegangenen Begegnungen allzu oft die nötige Durchschlagskraft vermissen. Es gab in den ersten 40 Minuten nur einen einzigen Torschuss der Gastgeber zu verbuchen. Das 0:1 resultierte aus einer eigenen Ecke. Die Hausherren schalteten blitzschnell auf Angriff um und Moritz Moser köpfte die nicht unverdiente Führung für die Spielvereinigung.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Weiß-Blauen deutlich besser, doch der Fußballgott und auch das Glück waren nicht auf Seiten der Rehm-Schützlinge. Benjamin Brand traf per Kopf nur den Außenpfosten, Philipp Meyer vergab eine hundertprozentige Torchance und nach guten Mittelfeldkombinationen gab es im Strafraum des PIGROL-Parks zwei weitere Fehlversuche zu vermerken. Als ein Freistoß von Lukas Imgrund im Strafraum der Ansbacher mit der Hand abgewehrt wurde, forderten die Aschaffenburger vehement Strafstoß. Die Pfeife des Unparteiischen blieb aber stumm. In der Schlußphase verwalteten die Mittelfranken nur noch den knappen Vorsprung und versuchten ihr Glück aus der Distanz. Mit ihrem Konzept retteten sie das 1:0 bis ins Ziel.

Das nächste Spiel der U16-Junioren findet am Sonntag, dem 12. Oktober, statt. Zu Gast an der Kleinen Schönbuschallee ist dann die SpVgg. Bayern Hof, die nur unwesentlich besser in die neue Runde gestartet ist. Ein echtes Duell um den ersehnten Befreiungsschlag also.

 

SpVgg. Ansbach – Viktoria Aschaffenburg II 1:0 (1:0)

Aschaffenburg: Max Zelder – Marco Tauber, Florent Popaj (50. Eralp Erzincan), Christian Aschenbrenner (C), Marvin Rehm, Niklas Scherg, Philipp Meyer, Lukas Imgrund, Idris Alakozai (41. Luca Kupski), Johannes Zipp (73. Marius Matko), Benjamin Brand

Weiter im Kader: Linus Englert (TW), Maximilian Roos

Tore: 1:0 Moritz Moser (36.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *