U16-Junioren mit Big Point gegen Quelle Fürth – 1:0

Rehm-Schützlinge gewinnen bei SG Quelle Fürth und schließen Lücke zu Nichtabstiegsplätzen

Viktoria Aschaffenburgs B2-Junioren spielen dieses Jahr erstmals in der Landesliga Bayern Nord, was der dritthöchsten Spielklasse für U17-Junioren entspricht. Dass das alleine schon ein außergewöhnliches Qualitätsmerkmal ist, beweist, dass der SVA das einzige U16-Team in der ganzen Liga stellt.

In der Hinrunde hatten die Weiß-Blauen noch mit der Umstellung aufs Großfeld zu kämpfen und einige Spiele wurden unnötig knapp und zum Teil unglücklich verloren. Ein Trainingslager in der sonnigen Türkei brachte die Wende. Seit der Winterpause hat der SVA in vier Spielen starke sieben Punkte eingesammelt und die Lücke zu den Nichtabstiegsplätzen geschlossen.

Das schwere Auswärtsspiel bei der SG Quelle Fürth wurde noch dadruch erschwert, dass die A3 nach mehreren Unfällen und dem Osterreiseverkehr völlig dicht war. Die Partie musste daraufhin um mehr als eine Stunde nach hintern verlegt werden und trotzdem blieb den Weiß-Blauen nur wenig Zeit, um sich aufzuwärmen.

Davon unbeeindruckt legten die Viktorianer gut und offensiv los. Den Gastgebern gelang im ersten Durchgang ein Aluminiumtreffer, die Viktoria erzielte ein Tor, welches wegen Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Mit spielerischen Vorteilen für die Gäste ging es mit einem 0:0 in Halbzeitpause.

Im zweiten Spielabschnitt wurden die Aschaffenburger noch mutiger und drängten vehement auf die Führung. Aus einer sicheren Abwehr heraus zogen sie ein schnelles Umschaltspiel auf, welches Zipp, Scherg, Imgrund und Kainz zu guten Torgelegenheiten verhalf. Nach einem weiten Abschlag von Torhüter Zelder markierte Zipp durch ein energisches Draufgehen auf den Torwart das überfällige Tor zur Führung. Quelle kam noch zwei Mal gefährlich vors Tor der Viktoria, doch auch die Rehm-Schützlinge hätten Chancen gehabt, das Spiel bereits früher für sich zu entscheiden. So blieb es bis zum Schluss spannend, aber letztendlich auch bei einem knappen, hochverdienten 1:0-Auswärtssieg in Fürth.

Weiter geht es nach der zweiwöchigen Osterpause am Sonntag, den 12. April 2015. Zu Gast ist dann die SpVgg. Ansbach, die aktuell auf Rang 2 steht und noch in die Bayernliga aufsteigen kann, in der bereits die U17-Junioren der Viktoria spielen. Dass die U16 des SVA auch gegen die Spitzenteams mithalten kann, hat sie bei der denkbar knappen 0:1-Niederlage gegen Tabellenführer Weiden eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

 

SG Quelle Fürth – Viktoria Aschaffenburg II 0:1 (0:0)

Aschaffenburg: Max Zelder – Marco Tauber, Christian Aschenbrenner, Marvin Rehm, Niklas Scherg, Philipp Meyer (75. Idris Alakozai), Lukas Imgrund (77. Robin Aichinger), Okan Cetin (58. Nils Günther), Marius Matko, Johannes Zipp, Felix Kainz

Weiter im Kader: Linus Englert (TW)

Tore: 0:1 Johannes Zipp (71.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *