B2-Junioren-Nachwuchs spät besiegt – 0:1 gegen Ansbach

Viktoria U16-Junioren unterliegen Tabellenzweitem von der SpVgg. Ansbach denkbar knapp

Am 16. Spieltag der Bayernliga Nord kam es auf dem Sportgelände an der Kleinen Schönbuschallee zum Aufeinandertreffen zwischen der U16 der Viktoria und der U17 von der SpVgg. Ansbach.

Der Tabellenzweite aus Ansbach kam erwartungsgemäß besser in die Partie und erspielte sich in den ersten 40 Minuten mehr Möglichkeiten, ohne daraus Kapital schlagen zu können. Mit einem 0:0-Unentschieden ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeit schien Trainer Michael Rehm genau die richtigen Worte gefunden zu haben, denn sein Team – das einzige U16-Team in der Landesliga – fand nun immer besser Zugriff auf den sportlichen Kontrahenten. Lukas Imgrund und Marvin Rehm hatten dabei die besten Torchancen. Außerdem gelang den Weiß-Blauen ein Tor, welches aufgrund einer knappen Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Als alle damit rechneten, dass es beim verdienten Unentschieden bleiben würde, machte Ansbach im Stile einer Spitzenmannschaft das alles entscheidende Tor – 0:1.

Das nächste Ligaspiel der Rehm-Schützlinge findet am Sonntag, den 19. April, auf dem Sportgelände an der Kleinen Schönbuschallee statt. Zu Gast ist dann die U17-Mannschaft der SpVgg. Bayern Hof, die aktuell auf Rang 5 steht.

 

Viktoria Aschaffenburg II – SpVgg. Ansbach 0:1 (0:0)

Aschaffenburg: Max Zelder – Marco Tauber, Christian Aschenbrenner, Marvin Rehm, Niklas Scherg, Philipp Meyer, Lukas Imgrund (65. Maurice Matreux), Okan Cetin (53. Idris Alakozai), Marius Matko, Johannes Zipp (69. Benjamin Brand), Felix Kainz

Weiter im Kader: Linus Englert, Nils Günther, Robin Aichinger

Tore: 0:1 Luca di Bella (78.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *