U16 verpasst Auswärtssieg in Bayreuth

Trotz Halbzeitführung reicht es für die Rehm-Elf nicht zum Auswärtssieg – 1:1 in Bayreuth

Am 10. Spieltag bekam es die Viktoria U16 mit mit der SpVgg. Bayreuth zu tun. Gegen den nur unwesentlich besser platzierten Kontrahenten zeigten die Rehm-Schützlinge einmal mehr, dass der aktuelle Tabellenstand nicht dem Leistungsvermögen der Truppe entspricht.

Felix Kainz sorgte für die 1:0-Führung

Felix Kainz sorgte für die 1:0-Führung

Die Viktoria kam gut ins Spiel, war von Anfang an hellwach und auch die erste Gelegenheit hatten die Gäste. Idris Alakozai war nach zwei Minuten aber noch etwas zu zögerlich. Ein Freistoß von Lukas Imgrund ging nur knapp übers Gehäuse der Spielvereinigung und Florent Popaj scheiterte aus zentraler Position freistehend vorm Tor. Nach all diesen Möglichkeiten kam Bayreuth besser ins Spiel, ohne gefährlich zu sein. Kurz vor der Halbzeit dann nochmal eine SVA-Offensive. Erst vergab Felix Kainz und dann konnte nach einer Ecke der Ball nicht über die Linie gedrückt werden. Kurz vor dem Seitenwechsel dann endlich der verdiente Treffer zur 1:0-Führung. Marco Tauber brachte einen Freitsoß in die Gefahrenzone. Kainz steht genau richtig und macht das Tor.

Die zweiten 40 Minuten beginnen anders, als die ersten endeten. Bayreuth nun bemühter, giftiger in den Zweikämpfen und präsenter. Vor dem überraschenden 1:1-Ausgleich wurde in zentralen Mittelfeld ein Zweikampf verloren und die Bayreuther spielen das Tor schön heraus. In der Folge verpassen die Viktoria-Jungs ihre spielerische Übergelegenheit auszuspielen und kommen trotz mehrerer weiterer Chancen nicht mehr zu einem weiteren Tor. So bleibt es beim 1:1-Unentschieden und die Rehm-Elf muss weiter auf den Sprung aus der Abstigeszone warten.

Am nächsten Sonntag, den 22. November, kommt mit dem 1. FC Schweinfurt 05 nochmal ein dicker Brocken an den Schönbusch. Der Tabellendritte scheiterte letzte Saison knapp an der U17 des SVA und verpasste somit den Aufstieg in die Bayernliga. Nun messen sich die weiß-blauen U16-Kicker mit der U17 der Schnüdel.

 

SpVgg. Bayreuth – Viktoria Aschaffenburg II 1:1 (0:1)

Aschaffenburg: Max Zelder – Marco Tauber, Florent Popaj (69. Luca Kupski), Christian Aschenbrenner, Niklas Scherg, Lukas Imgrund, Idris Alakozai (53. Okan Cetin), Maurice Matreux (71. Eralp Erzincan), Johannes Zipp, Benjamin Brand (58. Benjamin Brand), Felix Kainz

Weiter im Kader: Linus Englert (TW)

Tore: 0:1 Felix Kainz (38.), 1:1 Nicolai Weber (45.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *