Junioren: U17 darf sich vom Sieg „erholen“

Gelingt der U19 ausgerechnet gegen den Jahn der „Feldaufschwung“? / U12 fiebert Knüller in Schweinfurt entgegen

Siegen kann ganz schön strapaziös sein, vor allem wenn man es nicht mehr gewohnt ist. Nach der Siegpremiere der U17 in Deggendorf gönnt ihr der Spielplan eine Ruhepause, in der sie das angenehme Erlebnis erst mal „sacken lassen“ kann. Die U19-Junioren haben zuletzt dreimal verloren, da lässt man nichts sacken, da macht man am besten schnell weiter. Vielleicht weckt ja die Turnstunde mit dem zackigen Jahn die Lebensgeister wieder?

Am Wochenende kämpfen neun von zehn Viktoria-Nachwuchsmannschaften um wichtige Punkte

Nach der 0:3-Niederlage bei den Würzburger Kickers am vergangenen Wochenende, die das Team von Alex Waimert auf den letzten Tabellenplatz zurückfallen ließ, ist der Abstand zu einem rettenden Nichtabstiegsplatz auf acht Punkte angewachsen. Dass nach drei Niederlagen gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte ausgerechnet im Heimspiel gegen den Tabellenvierten Jahn Regensburg (Samstag, 16.30 Uhr) etwas Zählbares für unsere U19-Junioren herausspringt, folgt nicht unbedingt logischen Gesetzen, aber diese sollten die Schützling von Alex Waimert, wenn sie denn ihre Minimalchance auf den Klassenerhalt wahren wollen, ohnehin außer Acht lassen. Die Oberpfälzer wollen nach zuletzt zwei Siegen mit Sicherheit den Kontakt zur Tabellenspitze nicht abreißen lassen und haben dazu die drei Punkte beim neuen Schlusslicht sicherlich einkalkuliert. Unverwundbar ist der Jahn allerdings nicht, wie die 1:2-Niederlage bei der SpVgg. Landshut vor drei Wochen zeigt.

Den fast schon vergessenen Geschmack eines Sieges durften die U17-Junioren auskosten, als sie sich im Bayernliga-Abstiegsgipfel bei der SpVgg. GW Deggendorf mittels eines fulminanten 5:0 den Frust von der Seele schossen. Dieses Wochenende ist das Team von Sven Zeidler spielfrei, am Sonntag , 2. April (13 Uhr) will man im Heimspiel gegen den Tabellenvierten Ansbach den in diesem Fall schwer zu führenden Beweis antreten, dass es sich beim Erfolg in Deggendorf um keine Eintagsfliege gehandelt hat.

U12 in Würzburg: Spaziergang mit weißer Weste?

So eben noch die Kurve gekriegt haben die U16-Junioren am vergangenen Wochenende, als sie im Heimspiel gegen die U16 des Würzburger FV durch einen Last-minute-Treffer zum 2:2-Endstand wenigstens noch einen Punkt retten konnten. Als Tabellenvierter der U17-Bezirksoberliga Unterfranken reist man am kommenden Sonntag (26.3.) leicht favorisiert zur U17 des SV Erlenbach. Dass man den Untermain-Nachbarn im Hinspiel am Schönbusch mit 5:2 relativ klar abspeisen konnte, sollte nicht zu Leichtsinn verführen, denn ein Gegner vom Schlage „im Vorübergehen mitzunehmen“ ist der SVE mit Sicherheit nicht. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Schnurstracks zurück in die Bayernliga scheint der Weg der U15-Junioren zu führen. Mit einem 3:0-Sieg bei der JFG Grabfeld blieben die Viktoria-Youngster im zwölften Spiel in Serie ohne Punktverlust. Am Samstag, 25. März (14.30 Uhr) gastieren die weiß-blauen Überflieger bei ihrem Kontrapart vom Tabellenende, der JFG Mainfranken Würzburg, die nach 12 Spieltagen immer noch ohne einen Punkt mit der sagenhaften Tordifferenz von -117 auf der Rollbahn steht. Wer todsichere Tipps liebt, ohne auf gute Quoten zu schielen, ist hier gut bedient.

Die in der U15 Kreisliga Aschaffenburg antretenden U14-Junioren bestreiten am Samstag, dem 25. März um 10 Uhr auf eigenem Terrain das Stadtderby gegen den Nachbarn SG DJK/TuS Leider. Das Prestigeduell birgt zusätzliche Brisanz dadurch, dass sich beide Kontrahenten als Tabellennachbarn in der Spitzengruppe der Kreisliga festgesetzt haben. Die Weiß-Blauen haben allerdings derzeit zwei Spiele weniger absolviert und können mit einem zusätzlichen Erfolg im direkten Vergleich einen breiten Graben ziehen.

U12 holt in Schweinfurt „das Lasso raus“

In der U15-Kreisklasse liefern sich unsere U13-Junioren ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Teams der SpVgg. Hösbach-Bhf. Und des SV Waldaschaff. Letztere empfangen die Weiß-Blauen am Samstag um 14 Uhr an der Kleinen Schönbuschallee und haben im direkten Vergleich die Gelegenheit, einen Widersacher bis auf Weiteres zu eliminieren.

In der aus ihrer Perspektive Schwindel erregenden U13-Bezirksoberliga spielen unsere U12-Junioren eine fantastische Runde. Am Samstag um 13 Uhr greift man gar nach den Sternen, wenn man im Knüller den Tabellenführer 1. FC Schweinfurt 05 auf dessen eigenem Gelände herausfordert. Die Jungs wissen, wie es geht, denn sie bereits im Hinspiel am Schönbusch die Schnüdel mit 1:0 abgebürstet.

Die U11-Junioren empfangen am Samstag um 11.45 Uhr die JFG Churfranken und wollen sie gegen den Tabellennachbarn in Richtung obere Tabellenhälfte der U13 Kreisliga absetzen. Im Einsatz sind auch die U10-Junioren. Am Samstag um 10 Uhr treten sie zu Hause gegen die SG FC Mömbris an. Da wollen auch unsere U9-Pimpfe nicht zurückstehen und wollen den Nachbarstamm von der SG DJK/TuS Leider am Samstag um 10 Uhr im eigenen Revier mal so richtig aufmischen.

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *