U17 gelingen Big Points in Erlangen

4:1-Auswärtssieg im Sechs-Punkte-Spiel beim FSV Erlangen-Bruck für Gramminger-Elf

Am 9. Spieltag der Bayernliga musste die U17 des SVA beim punktgleichen FSV Erlangen-Bruck antreten. Die Tore von Heilig, Wadel, Schneider und Jung sicherten den eminent wichtigen Sieg gegen einen direkten Kontrahenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Nach den Niederlagen in Memmingen und gegen Greuther Fürth II standen die Gramminger-Jungs in der Universitätsstadt unter Zugzwang, wollte man nicht auf die Abstiegsränge der zweithöchsten U17-Spielklasse abrutschen.

Ein engagierter Auftritt der Weiß-Blauen brachte in der 30. Spielminute die 1:0-Führung durch Peter Heilig. Kurz vor der Halbzeit legte Mittelfeldmann Marco Wadel das wichtige 2:0 nach. Danach drückten die Brucker auf den Anschlusstreffer, denn auch den Gastgebern war klar, dass es sich um ein ganz entscheidendes Duell zweier Teams auf Augenhöhe handelt. Als Tim Schlager auf 1:2 (56.) verkürzen konnte, kam nicht etwas Unruhe bei der Viktoria auf, sondern die Gramminger-Elf konnte nochmals einen Gang hochschalten und nur kurze Zeit später auf 3:1 davonziehen. Manuel Schneider gelang in der 61. Minute das umjubelte Tor. Dass die Schlussphase nicht mehr hitzig wurde, dafür sorgte Jan-Luca Jung per Tor zum 4:1.

Durch den Auswärtssieg festigt der SVA Rang 8 und hält die Verfolger vom SSV Jahn Regensburg und aus Erlangen auf Distanz. Am Sonntag, den 16. November, kommt es an der Kleinen Schönbuschallee zu einem weiteren richtungsweisenden Spiel. Zu Gast ist die U16 das TSV 1860 München. Gelingt ein Sieg gegen die Löwen kann die Lücke von 5 Punkten auf den siebten Rang entscheidend verkleinert werden.

 

FSV Erlangen-Bruck – Viktoria Aschaffenburg 1:4 (0:2)

Aschaffenburg: Robin Michel – Jan-Luca Jung (78. Niklas Bieder), Leon Schlegel, Lukas Bretorius, Marco Wadel, Jan Wolfert (62. Leon Bayreuther), Dominik Kunkel, Peter Heilig, Manuel Schneider (74. Salvatore di Vivo), Louis Reinhart, Malick Diarra

Weiter im Kader: Niklas Herrmann (TW), Michael Osei

Tore: 0:1 Peter Heilig (30.), 0:2 Marco Wadel (37.), 1:2 Tim Schlager (56.), 1:3 Manuel Schneider (61.), 1:4 Jan-Luca Jung (70.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *