Viktoria U17 gewinnt 3:1 gegen 1860 Rosenheim

Gramminger-Elf gelingt erster Bayernliga-Sieg – 3:1

Am 3. Spieltag der Bayernliga Saison 2014/2015 landet der SV Viktoria den ersten Sieg nach dem Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse. Gegen den bis dato ebenfalls sieglosen TSV 1860 Rosenheim gab es nach 80 Minuten einen verdienten 3:1-Heimsieg.

Nachdem der SVA an den beiden ersten Spieltagen mit den beiden Bundesliga-Absteigern FC Ingolstadt 04 (0:1) und FC Augsburg (1:4) die denkbar härtesten Brocken vorgesetzt bekommen hatte, gab es am Sonntag, den 14. September, den ersten Heimsieg (3:1) gegen den Nachwuchs vom TSV 1860 Rosenheim.

Die Gramminger-Elf ließ von Beginn an keinen Zweifel daran, dass endlich die ersten Punkte eingefahren werden sollten. Peter Heilig netzte bereits in der 10. Spielminute zur Sicherheit stiftenden 1:0-Führung ein. Marco Wadel, der auf der sechser Position im Mittelfeld sonst den Takt bestimmt, wurde in der 26. Minute zum Torjäger, als er das umjubelte 2:0 nachlegte.

Halbzeit zwei brachte keine Wende für die Gäste aus Oberbayern. Im Gegenteil, die Hausherren legten in Person von Louis Reinhart sogar noch einen Treffer zum vorentscheidenen 3:0 (46.) nach. Bis auf den 1:3-Anschlusstreffer durch Josip Cosic (75.) gelang den Rosenheimer an diesem Sonntag nichts mehr. Somit blieb es am Ende beim verdienten 3:1-Heimsieg der Aschaffenburger, die damit einen Sprung in der Tabelle machen.

Das nächste Match in der Bayernliga führt die Viktoria-Junioren am Samstag, den 20. September, ins 420 Kilometer entfernte Burghausen. Beim Nachwuchs von Wacker-Werksteam Burghausen möchten die Gramminger-Jungs nachlegen.

 

Viktoria Aschaffenburg – TSV 1860 Rosenheim 3:1 (2:0)

Aschaffenburg: Robin Michel – Louis Reinhart (69. Dominik Kunkel), Leon Schlegel, Nicolay Kutzop, Michael Osei (66. Jan-Luca Jung) – Lukas Bretorius, Marco Wadel, Niclas Bieder, Malick Diarra – Jan Wolfert (60. Leon Bayreuther), Peter Heilig (78. Tom Zerl) Weiter im Kader: Eralp Erzincan

Tore: 1:0 Peter Heilig (10.), 2:0 Marco Wadel (26.), 3:0 Louis Reinhart (46.), 3:1 Josip Cosic (75.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *