Viktoria gewinnt Kampf auf Biegen und Brechen

Bei ihrem 1:0-Sieg beim ASV Cham behielten die U17-Junioren in hitziger Atmosphäre kühlen Kopf

Reisestrapazen, nur einen Tag Regeneration und obendrein ein Gastgeber, der in diesem Spiel alles in die Waagschale warf, was an erlaubten und unerlaubten Mitteln zur Verfügung stand: Das Team von Jörg Schindlbeck war um seinen Trip ins Oberpfälzische wirklich nicht zu beneiden.

Doch die weiß-blauen Youngster machten das Beste draus, indem sie zum einen kämpferisch dagegenhielten, zu anderem die wütenden Attacken der Gastgeber mit konzentrierter Abwehrarbeit parierten. Mit kühlem Kalkül warteten die Weiß-Blauen so auf ihre Chance zuzuschlagen. Die kam in der 67. Spielminute, als Tim Thorwart aus dem Mittelkreis heraus einen feinen Schnittstellenpass auf Morten Sky Gräf spielte, der das Siegtor für die Weiß-Blauen erzielte. „Eine bärenstarke kämpferische Leistung“ bescheinigte Jörg Schindlbeck seiner Truppe und nutzte die Gelegenheit gleich zu einer Kampfansage an den Tabellenführer: „Im nächsten Spiel beim Tabellenführer 1. FC Nürnberg wollen wir mindestens einen Punkt mitnehmen.“

Viktoria U17 (B1-Junioren) 2017/2018

Coach bei den jungen Cluberern ist übrigens Ex-Profi Marek Mintal („das Phantom“), der mittlerweile nicht mehr selbst in gegnerischen Strafräumen auftaucht, sondern sich von Erik Shuranov vertreten lässt, der mit 20 Toren aus acht Spielen aktuell die Torschützenliste der U17-Landesliga Bayern Nord anführt. Fünfmal traf Shuranov jüngst beim 15:1-Sieg des FCN beim bedauernswerten SK Lauf. Allerdings – da wird Jörg Schindlbeck sicher zustimmen: Die „Lauf-Masche“ zieht bei der Viktoria nicht… Anpfiff im Sportpark Valznerweiher ist am Sonntag (5. November) um 13.30 Uhr.

7. Spieltag – Dienstag, 31. Oktober 2017, 15:00 Uhr

ASV Cham – Viktoria Aschaffenburg 0:1 (0:0)

Aschaffenburg: Marius Hussy – Tim Thorwart, Elia Zeitler, Morten Sky Gräf, Luis Breitenbach (41. Sebastian Geißler), Florian Gutheil, Jules Peters, Henning Bundschuh, Laurids Behr (65. Gianluca Desiderio), Jacques Kevin Giering (41. Luis Lippert), Rocco Häufglöckner (65. Luis Brunn) (Trainer: Jörg Schindlbeck) Weiter im Kader: Giuseppe Masilla (TW) Tore: 0:1 Morten Sky Gräf (67.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *