U17 kämpft Weiden nieder

Jörg Schindlbeck: „Wichtiger Sieg gegen einen Gegner, der uns alles abverlangte“

Mit einem hart erkämpften 2:1-Heimsieg gegen die bis dato ungeschlagene SpVgg. SV Weiden hat die Viktoria in der Landesliga Bayern Nord einen Big Point geholt. „Dieser Sieg war wichtig, um den Anschluss nach oben nicht zu verlieren“, unterstrich Schindlbeck die richtungsweisende Bedeutung des Spiels.

Viktoria U17 (B1-Junioren) 2017/2018

Die Oberpfälzer traten von Beginn an sehr aggressiv auf und versuchten die Viktoria schon im Spielaufbau zu stören. Die Weiß-Blauen waren an diesem Tag aber um spielerische Lösungen nicht verlegen und erarbeiteten sich über die ganze Spielzeit hinweg Torchancen. Bereits in der fünften Spielminute ging Tim Thorwart dynamisch ins Dribbling und schloss zum 1:0 für die Viktoria ab. Ein Tempodribbling ging auch dem Ausgleich der Gäste in der 54. Minute voraus. Doch die Viktoria hatte die passende Antwort parat: Rechtsverteidiger Sebastian Geißler brachte seine Farben gerade vier Minuten später erneut in Führung. Das Spiel am Limit gegen einen starken Gegner forderte zunehmend kräftemäßig Tribut, dem aber durch einige Umstellungen und die Hereinnahme von frischen Spielern begegnet werden konnte. Man konnte so Weiden bis zum Schluss in der Defensive beschäftigen und den wichtigen Sieg dadurch über die Zeit bringen.

Am kommenden Sonntag, 22. Oktober, gastiert die Viktoria beim ASV Cham. Die Oberpfälzer stehen in der Tabelle hinter den Weiß-Blauen und sind mit einer Leistung wie gegen Weiden sicherlich zu packen. Anpfiff ist um 11 Uhr.

6. Spieltag – Sonntag, 15. Oktober 2017, 13:00 Uhr

Viktoria Aschaffenburg – SpVgg. SV Weiden 2:1 (1:0)

Aschaffenburg: Giuseppe Masilla – Sebastian Geißler (63. Fabian Bohn), Tim Thorwart, Elia Zeitler, Noah Stapf (41. Luis Breitenbach), Florian Gutheil, Jules Peters, Luis Lippert, Henning Bundschuh, Laurids Behr (68. Gianluca Desiderio), Rocco Häufglöckner (57. Luca Rüppel) (Trainer: Jörg Schindlbeck) Weiter im Kader: Marius Hussy (TW), Luis Brunn, Jacques Kevin Giering Tore: 1:0 Tim Thorwart (5.), 1:1 Timo Bachmeier (54.), 2:1 Sebastian Geißler (58.)

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *