U17: Unglückliche Niederlage in Bamberg

In einem sehr guten und umkämpften Landesligaspiel ließen beide Mannschaften, zu beginn der ersten Halbzeit, nur wenig  Torraumszenen zu und so stand es auch leistungsgerecht nach 40 Minuten 0:0. Beide Mannschaften kamen hoch motiviert aus den Kabinen, wobei die Viktoria den besseren Start erwischte und mit einem Freistoß aus 25 Metern durch Lukas Noll in Führung ging.Es entwickelte sich zusehends ein Schlagabtausch beider Mannschaften, wobei die Torhüter von beiden Mannschaften sich auszeichnen konnten. Es dauerte dann bis in die 63 Spielminute ehe Eintracht Bamberg mit etwas Glück den Ausgleich erzielen konnte. Die Viktoria erhöhte danach den Druck auf das Tor der Gastgeber und es schien nur eine Frage der Zeit, wann die erneute Führung für unsere Mannschaft fallen würde, aber es kam anders als gedacht.

In der letzten Spielminute gelang es den Bambergern, durch eine Verzweiflungstat, dem Dauerdruck unserer Mannschaft zu umgehen. Mit einem Befreiungsschlag, vorausgehend einem Stellungsfehler in der aufgerückten Viktoria Abwehr, gelang es den Hausherren den völlig überraschenden und unverdienten Siegtreffer zu erzielen.

 

Aufstellung SVA:

Michael Hennig, Manuel Schüler, Peter Miltenberger, Eren Adigüzel, Fabian Kolaczek, Lukas Noll, Carsten Albrecht (Tristan Richter),  Jannis Sauer, Bajram Dzeladini, (Konstantin Taupp), Johannes Gerhart (Luca Zucchi), Peter Jost (Lucas Gora),

Tore: 1:0 Noll (49.), 1:1 (63.), 2:1  (79.)

1 Kommentar

  1. Ich denke das es eine sehr,sehr, schlechte Schiedsrichter leistung war, mann soll doch nicht nur für eine Manschaft Pfeiffen.
    Mein Trainer und ich Fahren eine lange Strecke oder Fahrt dann bekommst du so eine Schiedsrichter wo NUR FÜR BAMBERG GEPFIEFFEN HABEN:

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *