U19 siegt 6:1: Ausgleichstor der Gäste als Weckruf!

Mit 6:1 hat die U19 unter der Leitung von Siggi Sternheimer sein Heimspiel gegen Bayreuth gewonnen. Obwohl die Viktoria bereits in der 17. Minute durch Rene Hagendorf mit 1:0 in Führung ging, fanden die Schönbusch-Jungs bis zum Halbzeitpfiff nicht ihren Rhythmus. Zu langsam und umständlich spielte man gegen die mit Fünfer-Kette sehr defensiv agierende Gäste aus Bayreuth.Dies sollte sich in der 2. Halbzeit ändern. Zunächst konnten die Gäste mit ihrem einzigen Torschuss, durch Moritz Pensel in der 47. Minute, den bis dahin überraschenden Ausgleichstreffer erzielen. Sein Schuss in den Winkel war für Viktoria-Keeper Laurent Avolio nicht zu halten. Noch in der gleichen Minute konnte Mario Ackermann aber wieder die Führung herausschießen. Die Gastgeber setzten aber sofort weiter nach und erhöhten in der 49. Minute durch Antonios Tyrokomos auf 3:1. Als der eingewechselte Philipp Kühn in der 57. Minute das 4:1 erzielte, war das Spiel endgültig entschieden. Die Viktoria hatte damit in zehn Minuten vier Tore erzielt. Trotzdem ging die Mannschaft weiter auf Torejagd und konnte in der 66. Minute durch Mike Kirchner und in der 74. Minute durch Niklas Schöfer das Ergebnis auf 6:1 ausbauen. Zum Schluss konnten einem die jederzeit fair und anständig spielenden Gäste aus Bayreuth fast leidtun.

Tore: 1:0 Rene Hagendorf (17.), 1:1 Moritz Pensel (47.), 2:1 Mario Ackermann (47.), 3:1 Antonios Tyrokomos (49.), 4:1 Philipp Kühn (57.), 5:1 Mike Kirchner (66.), 6:1 Niklas Schöfer (74.)

SVA U19: Laurent Avolio – Sören Schornstein (46. Philipp Kühn); Marius Diwersi; Niklas Schöfer; Max Ertler – Antonios Tyrokomos (80. Onur Varisli); Rene Hagendorf; Yannick Franz; Mike Kirchner – Mario Ackermann (61. Min, Onur Yazbahar); Aytug Kenar (73. Janosch Jasmann)

Weiter im Kader: Nils Seibert; Yasin Sezer; Dennis Bauer (ETW)

 

Schreibe einen Kommentar

*

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *